LOHAS.de

Montag, 19. Februar 2018

Aktuelle Seite: Home Green Living News Bambus statt Stahl

Bambus statt Stahl

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Weltweit wachsen die Städte. Ohne Alternativen zu Sand und Stahl stösst der Bauboom aber an Grenzen. Forscher der ETH Zürich entwickeln aus Bambus und Pflanzenölen einen alternativen Baustoff, der die Lücke schliessen soll. Der weltweite Hunger nach Baumaterialien lässt den Sand knapp werden. Die Herstellung von Stahl durch das Schmelzen von Eisenerz verschlingt enorme Mengen Energie und setzt jährlich Millionen Tonnen von Kohlendioxid frei. Und der Druck auf die Rohstoffe kommt nicht nur aus den Schwellenländern – auch in Europa müssen viele Strassen und Schienenwege saniert werden. Doch es gibt eine traditionsreiche Alternative, die die Lücke füllen könnte. Die Zürcher Forscher sehen Städte der Zukunft aus Bambus entstehen. Doch nicht nur Bambus soll eine Alternative zum Stahl werden. >> Ecovative baut Häuser aus Pilzen Auf dem Gelände des PS1 in New York – einem Ableger des Museums für moderne Kunst – wurde ein futuristischer Turmbau aus den weissen Bio-Ziegeln errichtet. Mehr...

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 

WEB Marketing + Kampagnen


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben