LOHAS.de

Montag, 20. November 2017

Aktuelle Seite: Home Home Hot topic

Nachhaltigkeit, Lebensstile + Künstliche Intelligenz

Nachhaltigkeit jenseits der Aspekte von Natur + Umwelt unterliegt im Kern primär nicht einer Veränderung von Wirtschaftskreisläufen oder einer technologischen Frage, sondern beginnt viel subtiler im Mindset und vor allem in einer ethischen Grundlage. Technologie hat keine Ethik und Ökonomie hatte bis heute ebenfalls keine, allenfalls unzureichende Regeln, sonst hätten wir nicht die Krisen-Kreise Finanzen, Resourcen und Umwelt mit all ihren Zusammenhängen und Folgen. Die Art und Weise in welche Richtung wir steuern, ist von Impulsen und Interessen abhängig, die uns oft genug verborgen sind bzw. bewusst verschleiert werden. Schöne Neue Welt >> ZDF Doku Silicon Valley. Gewinnmaximierung oder Sinnmaximierung? Das ist eine Frage der ethischen Verbundenheit mit den Grundwerten des Menschen und seiner freien Entscheidung. Die Voraussetzungen dazu sind allerdings nur bedingt gegeben, das kollektive Bewusstsein und Zeitgeist bzw. Mindset der Gesellschaft in der westlichen Welt ist überlagert von Fremdinteressen... und wird dem Rest der Welt aufgedrängt. Zukunft der Menschheit: Das große Rennen um die künstliche Intelligenz

The Infarmers - Verticalfarms. Projekt METRO GROUP

In einer Kreuzberger Fabriketage bauen junge Israelis Gemüse und Kräuter an – ganz ohne Erde und Sonne. Sie wollen landwirtschaftliche Produkte für die Gastronomie in der Stadt herstellen. Die jungen Hobbybiologen entwickeln auch Indoor-Farms für Unternehmen, im "25Hours Hotel" im Bikini Haus etwa haben sie z.B. so einen "Mikrogarten" angelegt. Dort wachsen "Microgreens", Keimpflanzen aus verschiedenen Gemüsesorten, 40-mal nährstoffreicher als die reife Pflanze. Weizengras etwa ist so eine Keimpflanze. Das Keimen funktioniert meist nur mit Biosamen, die auch bei Infarm verwendet werden. Denn konventionelle Samen sind oft nicht mehr keimfähig. "Wir sind ein Team von Pflanzenforschern, Roboterspezialisten, Industriedesignern, IT-Zauberern, Architekten, Geschichtenerzählern, Futuristen und Köchen. Wir teilen alle die gleiche Leidenschaft und möchten helfen die Zukunft der Städte zu gestalten." In einem deutschlandweit einmaligen Projekt bauen die Mitarbeiter des METRO-Großmarktes in Berlin-Friedrichshain Kräuter- und Gemüsesorten direkt vor Ort an. In einer platzsparenden, vertikalen Anbauanlage wachsen Basilikum, Salat & Co. Mehr...

Ach wie schön ist Panama! Social Entrepreneurship Akademie

Wie mal wieder alles zusammenhängt: Entrepeneurship Akademie, TU-München und die Trilaterale Kommission. Die Kommission ist eine im Juli 1973 auf Initiative von David Rockefeller bei einer Bilderberg-Konferenz gegründete private, politikberatende Discussion Group. Ziel ist eine verbesserte Zusammenarbeit der drei Wirtschaftsmächte. Die Kommission wird finanziert durch Mittel aus Stiftungen, Unternehmen und privaten Zuwendungen! Folgende Führungspersönlichkeiten sind derzeit Mitglied der German Group der Trilateralen Kommission: Ann-Kristin Achleitner, Lehrstuhl für Entrepreneurial Finance an der Technischen Universität München, Gastprofessur Universität St. Gallen, Aufsichtsrat Metro Group, Linde AG, Munich Re. Bill Clinton sind ebenso Mitglied wie Joseph Ackermann oder George Bush u.v.m. Der Politologe Stephen Gill von der York University definiert das Anliegen der Trilateralen Kommission wie folgt: „Trilateralismus kann definiert werden als ein Projekt zur Entwicklung einer dauerhaften Allianz zwischen den größten kapitalistischen Staaten mit dem Ziel, eine stabile Form der Weltordnung voranzutreiben. Die Social Entrepreneurship Akademie wurde 2010 u.a. von Ann-Kristin Achleitner gegründet, um unternehmerisches Handeln mit sozialem Denken in Einklang bringen. Passt doch irgendwie (nicht) zusammen, oder unter gewissen Aspekten der Global Player und ihrer verschachtelten Strategie eben doch. Aber von der Trilateralen Kommission oder z.B. Atlantik-Brücke haben Social Entrepreneure nie etwas gehört. Was hat die NATO damit zu tun? Mehr...

Das Zeitalter der Unordnung beginnt

Wir treten gerade in eine wirklich gefährliche Zeit in der globalen Geschichte ein, das Zeitalter der Unordnung. Die existierende liberale Weltordnung, also der Teil, der verantwortlich ist für Frieden und Wohlstand der Menschheit, beginnt zu brechen. Autoritarismus, Merkantilismus und Nationalismus beginnen Demokratie, Kapitalismus und Globalisierung zu ersetzen. Ab jetzt verändert sich alles. In den nächsten Jahrzehnten wird das Pendel irgendwann in die andere Richtung schwingen. Diejenigen Institutionen, die am meisten geben - und nicht ausbeuten - werden diejenigen sein, die am meisten gedeihen. Es sind die, die reale und dauerhafte Werte erschaffen, echten Reichtum, lebenswertes Leben. Warum? Weil sie das Vertrauen, Hingabe und Bewunderung der Menschen bekommen, und die Konkurrenten verlassen, die weiterhin das alte Denken von Wachstum und Gewinnmaximierung als einziges Prinzip verfolgen. A Guide to an Extraordinary Life. Institutionen, die das Leben der Menschen wirklich verbessern in diesem düsteren Zeitalter des Zusammenbruchs wollen etwas Neues, indem sie verwandeln und transformieren, und aus den Trümmern des gestrigen zerschmetterten Traums etwas Helles und Nachhaltiges schaffen. Mehr...

10 Wege, die Realität zu vermeiden

In einer immer noch schwierigen Welt des Schmerzes ist der spirituelle Bypass eine ständige Versuchung, eine spezielle Art des Vermeidens verschiedener Aspekte der irdischen Realität. Und viele die das betrifft, nicken zustimmend mit dem Kopf... das wäre dann die 11. Art der Vermeidung von Realität... Und im Prinzip gibt es noch viele, viele Möglichkeiten mehr, fast so viele wie es Menschen gibt. Die Frage ist: was ist real und wer orientiert sich nach welcher Referenz oder Prägung? Welche Rolle spielen Bewusstsein, Unbewusstsein oder Ethik? Wir leben in einer paradoxen Welt... Wer ist nicht verunsichert von den Geschehnissen dieser Welt, lebt eine wie auch immer zustande gekommene Überzeugung und handelt danach, sieht sich meist selbstverständlich auf dem rechten Weg... bis Erschütterungen den Turm der spirituellen Konzepte zerstören, um Platz zu machen für etwas Neues, bis auch dies sich abermals wandelt. Nichts bleibt wie es ist, auch nicht der Glaube... Die Leere macht uns mehr Angst als alles andere. Mehr...

EU und Geldwäsche mit Virtuellen Währungen

Um den Missbrauch virtueller Währungen zur Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu verhindern, schlägt die Kommission vor, Umtausch-Plattformen für virtuelle Währungen und Anbieter von elektronischen Geldbörsen in den Geltungsbereich der Richtlinie zur Bekämpfung der Geldwäsche einzubeziehen. Man könnte aufgrund von tatsächlichen Fakten annehmen, die EU hat Crypto-Währungen nicht verstanden, denn vieles spricht dagegen, dass die umgesetzte virtuelle Geldmenge dazu Relevanz hat. Weltweites Aufkommen an Bitcoin liegt momentan bei ca. 10 Milliarden und diese sind ausserdem auf Millionen Nutzer verteilt, aber dieser Zahl steht folgende Tatsache entgegen: der auch von der EU geduldete Verlust durch Steuervermeidungsstrategie von Grosskonzernen belaufen sich auf jährlich ca. 60 Milliarden EUR und das alles nicht erst seit Bitcoin die Bühne betreten hat, sondern schon viele viele Jahre! Eine weitere offizielle Schätzung geht davon aus, dass ca. ein Drittel aller Geldflüsse in Europa von organisierter Kriminalität gesteuert wird, was ohne Mitwirkung korrupter Eliten nicht möglich wäre. Mehr...

Fair Finance Guide

Wollten Sie schon immer einmal wissen, was Ihre Bank mit dem Geld macht, das Sie ihr anvertrauen? Wird Ihr Geld in die Produktion von Waffen investiert? Finanzieren Sie unbewusst Kredite für Unternehmen, die gegen Menschenrechte verstoßen? Nimmt Ihre Bank Rücksicht auf Arbeitsrechte? Und wie sieht eigentlich die Klimabilanz Ihrer Bank aus? Der Fair Finance Guide Niederlande hat seine Ergebnisse zur Transparenz von Versicherern veröffentlicht, darunter auch Allianz. Nach ihrer Einschätzung ist das Maß an Transparenz von Allianz weit unterdurchschnittlich. Für Investitionen auf eigene Rechnung (unter anderem die Versicherungsprämien) wird die Transparenz als schlecht eingestuft (2 von 10 möglichen Punkten), für Vermögensverwaltung sogar sehr schlecht (1 von 10 Punkten). Allianz könnte wesentlich transparenter sein hinsichtlich ihrer tatsächlichen Investitionen und offener darüber, mit welchen und wie vielen Unternehmen sie sich im kritischen Dialog über soziale und umweltbezogene Fragen befindet, in welchen Ländern Allianz Geschäftsstellen betreibt und welche (Steuer-)Abgaben sie in diesen Ländern zu zahlen verpflichtet ist. Mehr...

Deine Berufung steckt in dir

Wir stehen an einer Zeitenwende! Alles verändert sich gerade – und das rasend schnell. Auch die Art, wie wir zukünftig arbeiten, wird sich gewaltig verändern, denn das gängige Modell der abhängigen Arbeit und vermeintlicher Sicherheit hat ausgedient. Deine Bestimmung in Aktion zu sein, bedeutet in erster Linie deiner Inspiration zu folgen. Deine Berufung steckt in dir – und das schon seit dem du auf dieser Welt bist! Der Ruf kommt nicht von Außen, sondern von Innen! Bereits in jungen Jahren werden wir auf Sicherheit programmiert und verlernen, diesen inneren Ruf zu hören. Deshalb suchen wir oft im Außen nach unserer Berufung. Vergebens! Weder Bücher, noch Fragebögen und auch kein noch so guter Berater kann dir sagen, worin deine Berufung liegt. Wenn du deine Berufung wirklich entdecken und leben willst, musst du dich auf den Weg nach Innen begeben. Dieser Weg ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen funktioniert – eine Initiation in dein authentisches, erwachsenes und verantwortliches Selbst. Du veränderst deine Ausrichtung von der reinen Sicherheitsorientierung hin zur Bestimmungsorientierung. Mehr...

DIE STILLE REVOLUTION

Die Zeit ist reif für eine neue Unternehmenskultur/-Führung, da sich die heute gelehrte und gelebte überholt hat und nicht zukunftsfähig ist. Der Hotel-Unternehmer Bodo Janssen hat daher eine neue Unternehmenskultur in seinem Unternehmen eigeführt und lebt diese in der Praxis. Seine Absicht ist es jetzt, diese neue Unternehmenskultur anderen Unternehmern/Managern ans Herz zu legen. Um diesen neuen Ansatz umzusetzen, muss der Unternehmer/Manager zu allererst bei sich selbst anfangen und seine Haltung ändern! („Wer sein Unternehmen ändern will, muss sich zu aller erst selbst ändern“) Diese neue Haltung führt zum neuen Unternehmensleitbild. Früher hatte Bodo Janssen nur Zahlen im Kopf, seine Mitarbeiter wollten ihn loswerden. Inzwischen ist er einer der beliebtesten Arbeitgeber. Im Gespräch im Handelsblatt erklärt der Hotelier, was er geändert hat und was Erfolg ausmacht. Mehr...

Startup verkauft Persönlichkeitsprofile an Vermieter und Arbeitgeber

Hier ist ein Gruß an alle die sagen: "Wenn ich nichts zu verbergen habe, habe ich auch nichts zu befürchten", und das nach den Snowden-Offenbarungen. Und dieses kleine Startup-Juwel befasst sich nur mit öffentlich zugänglichen Informationen über Sie: das Startup tenantassured.com nimmt einen tiefen Einblick in die sozialen Medien, einschließlich Chats, Check-Ins genannt, wie oft Sie Wörter wie schwanger, vergeudet, geschieden, kein Geld - wieder zu den Eltern gezogen, Pot, Darlehen gepostet haben und liefert diese "Persönlichkeitsprofile" an potenzielle Vermieter oder Arbeitgeber. CLIQZ schützt die Privatsphäre. Was du im Web suchst und welche Websites du besuchst, ist allein deine Sache. Deine Interessen und Vorlieben gehen niemanden etwas an. CLIQZ speichert keine persönlichen Daten. Sie bleiben auf deinem Gerät, in deinem Besitz und unter deiner Kontrolle. Allerdings ist die Cliqz GmbH eine Mehrheitsbeteiligung von Hubert Burda Media, das kann, muss aber nichts heissen... Mehr...

Softwareindustrie: evolutionäre wie revolutionäre Entwicklungen

Softwaregeschäft wächst zweistellig. Weltweite Branchenstudie "Global Software 100" der Wirtschaftsprüfungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft PwC. Etliche Newcomer und Startups mit frischen Ideen und neuen Konzepten blasen zum Sturm auf die Festung der Softwaregiganten. In der Softwareindustrie beobachten wir momentan evolutionäre wie revolutionäre Entwicklungen zugleich", diagnostizierte Werner Ballhaus, PwC in Deutschland und verwies in dem evolutionären Zusammenhang beispielsweise auf den rasanten Aufstieg von Cloud-Dienstleistungen wie Software-as-a-Service (SaaS). "Obwohl die ganze Idee erst wenige Jahre alt ist, macht sie sich jetzt schon daran, das klassische Geschäftsmodell vieler Softwarefirmen – also den Verkauf von Lizenzen – nicht nur zu gefährden, sondern sogar abzulösen". Mehr...

Die Rechentricks der UNO

Im Namen von nachhaltiger Entwicklung, Demokratie und Frieden. UN-Gipfel zur Agenda 2030 --- Und was hat das mit TTIP zu tun? Diese "universelle Agenda für die Menschheit", wie es offiziell lautet, beinhaltet 17 Nachhaltigkeitsziele und 169 Entwicklungsziele, hier nachzulesen. Ein Aktionsplan, der bis 2030 für Menschen, Umwelt und Wohlstand umgesetzt werden soll. Merkwürdig ist dabei, dass kaum ein Mensch von diesen wunderbaren Inhalten der Botschaft je gehört hat, auch wenn es zwischen den vielen oft nichtssagenden Medienmeldungen aufblitzt. Sollten für solch ein Vorhaben nicht alle Menschen darüber informiert werden, weil es uns alle betreffen wird? Wollen wir hoffen, dass die Verantwortung, die wir unserer politischen Führung mit einem Kreuz auf einem Wahl-Papier AB-gegeben haben, und die Ziele wie sie nun in der Agenda formuliert sind, auch so im besten Sinne umgesetzt werden. Kritiker sehen das ganze Vorhaben als eine gigantische Strategie, weil den Zielen der Agenda kaum einer widersprechen wird, aber eingebettet sein soll in ein globales dahinter stehendes unsichtbares (globales-wirtschafts-politik-) Kontrollsystem, unter dem Deckmantel der Rettung von Umwelt, Armut und Wohlstand...Bestimmt wieder so EIN Quatsch von querdenkenden Kapitalismuskritikern!?! Mehr...

Anti-Aging und Telomere

Am Anfang der vielleicht wichtigsten Entdeckung der Altersforschung stand ein winziger Organismus, der in fast jedem Tümpel vorkommt: Tetrahymena thermophila. Heute weiß man, dass eine Enzymaktivität und damit auch die Länge der Telomere im Laufe des Lebens nachlässt. Während sich die Zellen eines Neugeborenen in Kultur noch 80 bis 90 Mal teilen können, reicht es bei den Zellen eines 70 Jahre alten Menschen nur noch für 20 bis 30 Teilungen. Telomere sind die Enden unserer Erbgutfäden, den Chromosomen. Sie dienen als Schutzkappe, denn sie werden bei jeder Zellteilung ein Stückchen kürzer“, erklärt Blackburn, eine der Entdeckerinnen der Telomere und Nobelpreisträgerin des Jahres 2009 im Interview mit dem Netzwerk Alternsforschung (NAR). Telomerase ist ein Enzym, das verlängert die schützenden Endkappen vor jeder Zellteilung ein kleines Stück, so dass die Telomere nachher kaum oder gar nicht an Länge verloren haben. Das Altern lässt sich damit trotzdem nicht verhindern, denn leider sind die Telomere eben nur ein Teil der komplexen Veränderungen, die wir als Altern wahrnehmen. Mehr...

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben