LOHAS.de

Montag, 20. November 2017

Aktuelle Seite: Home Home Hot topic

Versagen der deutschen Politik

Wie solidarisch ist Deutschland? Reiche werden reicher – Arme bleiben arm, während die „Mitte“ gegen den Abstieg kämpft. Ein verblüffender Befund, glaubt man dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung; die Unternehmen boomen, doch die Löhne stagnieren, gleichzeitig wächst die Ungleichheit bei den Vermögen. Die Kluft zwischen denen, die sehr viel haben und jenen, die mit wenig oder sehr wenig auskommen müssen, ist heute besonders groß. Deutschland nimmt bei der Vermögensungleichheit in der Eurozone inzwischen einen enttäuschenden Spitzenplatz ein. Was ist passiert? Milliarden für Millionäre > Anhand bisher unveröffentlichter Dokumente sowie mit den Stimmen beteiligter Zeitzeugen und Insider beschreibt Autor Jan Schmitt in seiner ARD/WDR-Produktion das beispiellose Versagen der deutschen Politik. Der Film schildert einen Wirtschaftskrimi, dessen Protagonisten – Täter wie Opfer – sich wie das "Who is Who" der deutschen Gesellschaft lesen. Mehr...

Geschäftsmodelle der digitalen Zukunft

Wie gewinnt man einen technologischen Wettbewerb? Die Wahrheit ist, durch Win-Win Situation nicht nur mit dem Wettbewerber, sondern vor allem und auch mit den Mitarbeitern, und nicht nur mit den Hochqualifizierten. Es ist ja schon ein Fortschritt wenn deutsche Unternehmen Experimentierräume einrichten und Insellösungen wagen, die bisher nur zögerlich und mit wehklagen "zu teuer", oder "werfen keine Gewinne ab" installiert wurden. Jetzt erst ist der Knoten oder ein Licht aufgegangen, solche Settings sind absolut notwendig. Jetzt fahren die Industriekapitäne wie Touristen nach Silicon Valley und bestaunen die Welttaktgeber und lassen sich von 18-jährigen Erfolgsmodelle zeigen... Digitale Entwicklung + Gründerkultur Dabei kommen sie zurück mit Eindrücken, die sie nur teilweise verstanden haben, es geht nicht nur um Technologie, Strategie und Geschäftmodelle, es geht auch um ein Mindset und ein Klima der Teilhabe und Kreativität... gute Ideen kann jeder haben - umsetzen müssen sie verständlicherweise die Experten. Mehr...

Digital TRUST - Mensch im Mittelpunkt?

People First - Der Mensch im Mittelpunkt. "Trotz einer Fokussierung auf Technologie stellen echte Führungskräfte den Menschen in den Mittelpunkt. Führende Unternehmen wissen, dass Erfolg mehr bedeutet, als eine Technologie-Liste abzuarbeiten. Vielmehr kommt es auf die Menschen an." Accentures Technology Vision 2016. Was soll man davon halten, wenn Berater die Werte und Rethorik der Vorreiter und Changemaker verwenden, mit den richtigen Inhalten? Zweifel an der Glaubwürdigkeit, nur ein neues Geschäftsmodell? „Maschinen und künstliche Intelligenz werden zu neuen Mitarbeitern der Belegschaft." Und auch hier widersprechen sich die Tendenzen, da dieser digitale Wandel Arbeitsplätze überflüssig machen wird und nur Bruchteile der Anzahl qualifizierter Mitarbeiter notwendig sind. "Liquid Workforce“ – flexible, anpassungsfähige und reaktionsschnelle Mitarbeiter in Unternehmen sind die Antwort. Mensch im Mittelpunkt bezieht sich bei Accenture hauptsächlich auf Wissen und Innovationsfähigkeit, die echten menschlichen Werte fallen in diesem Beraterkonzept unter das Stichwort Feelgood-Management? Mehr...

NGOs: Früher kritisch, heute brav?

Vor 15 Jahren begleiteten Globalisierungsgegner das Weltwirtschaftsforum in Davos mit zum Teil gewalttätigen Protesten. Heute sind die WEF-Gegner zahmer geworden – das WEF hat sie und manch kritische NGO eingebunden in Diskussionsrunden. Jemand, der sich nie auf ein WEF-Podium bitten liess – aber während 15 Jahren als kritische Stimme in Davos war – ist die Organisation Erklärung von Bern (EvB). Die NGO lancierte 2000 die Gegenveranstaltung «Public Eye on Davos». Dazu gehörten auch die jährlich verliehenen Schmähpreise an Unternehmen mit ethisch und ökologisch fragwürdigen Geschäftspraktiken. Letztes Jahr hat die EvB die Veranstaltung aus strategischen Gründen eingestellt. Jedes Unternehmen, das heute etwas auf sich hält oder das sich in einer breiteren Öffentlichkeit legitimieren muss, hat einen Nachhaltigkeitsbericht. EvB-Sprecher Oliver Classen glaubt, dass die NGOs in Davos bei den Unternehmern und Entscheidungsträgern durchaus Gehör finden können. Allerdings dürfe man sich nicht täuschen lassen: Die Podien und Diskussionsrunden seien nicht der Kern des WEF, sagt er. Das ist nur eine Schale drumrum, ein Schaufenster, das den Rest der Veranstaltung legitimieren soll. Mehr...

DLD 16 - Digital Life Design Konferenz

Business! Creative and Social? Die DLD Conference ist wohl eine der wichtigsten Digital-Konferenzen in Europa. In München diskutierten unter dem Motto "The Next Next" Startup-Gründer, Medienleute und Persönlichkeiten der Digitalen Welt über Netz- und Zukunftsthemen. Die Big Player sitzen regelmässig zusammen und feiern sich, und gerade heute stehen wir am Startpunkt des neuen Maschinenzeitalters. Dieses geht einher mit besonderen Technologien wie beispielsweise Robotik, Artificial Intelligence sowie Industrie 4.0, Internet der Dinge ect. und mit bereits bekannten Slogans von Freiheit, Demokratie und Fortschritt, die aber auch besondere Gefahren mit sich bringen... Kein Land der Welt ist vorbereitet auf das, was kommt. Die Menschheit wird sich in den nächsten zwanzig Jahren weit mehr verändern als in der vorherigen 300 Jahren. Work-Life-Balance, Mindfulness, Transformation + Technologie! “We have to decide what we want the machines to be allowed to do” - Who is "WE" and who is the final decisionmaker? Network Conference all about innovation, digitization, science and culture? Mehr...

Maker- und DIY / Do it Yourself Festival

Die Make Munich ist seit 2013 Süddeutschlands größtes Maker- und DIY Festival. Auf dem Event präsentieren die innovations-, umwelt- und technikbegeisterten Selbermacher und Tüftler ihre Kultur und Technologie-Projekte auf Messeständen, Vorträgen und mit vielen Mitmach-Workshops. Aber auch mit der neu eröffneten UnternehmerTUM MakerSpace GmbH werden ambitionierte Start-ups, Do-It-Yourself Aktive und kreative Menschen angesprochen. Und auch international entwickelt sich eine ausgesprochen professionelle Szene für diesen Bereich, z.B. dem Fab Lab Barcelona mit vielen namhaften Kooperationen wie dem Fab Lab House (Audience Award in the first Solar Decathlon Europe in Madrid) oder die Entwicklung der neuen Generation von Fab Labs im Grün Fab Lab-Projekt. Darüber hinaus ist das FAB-City eine Ansammlung der aktuellen und zukünftigen Visionen und Konzepte für Orte, die lokal produktiv und weltweit vernetzt agieren. Autarke Städte-Entwicklung der neuen allgemeinen Theorie des Städtebaus: Self-Sufficient City oder Empowerment durch Technologie für Stadt-Transformation. Übersicht der Fab Labs weltweit: www.fablabs.io

Mindful Brands + Future of Business

Mensch und Maschine wird ganz neu definiert: Von technologischen Störungen zur Förderung menschlichen Glücks. Gerd Leonhard beschreibt in dem Buch "The Future of Business" wichtige Zusammenhänge als Hilfe für die geschäftskritischen Entscheidungen, die wir alle in den nächsten Jahren in Bezug auf Strategie, Entwicklung von Geschäftsmodellen, Marketing und Human Resources treffen werden müssen. Auch in Zukunft relevant, einzigartig, zielgerichtet und unentbehrlich zu bleiben ist weltweit eines der wichtigsten Ziele aller Geschäftstätigkeiten, obwohl die Technologie zweifellos auch weiterhin und mit immer schnellerer Geschwindigkeit exponentiell wachsende Störungswellen mit sich bringen wird. Wenn durch die Technologie fast alles effizienter und ergiebiger geworden sein wird, müssen wir uns schon bald auf die echten menschlichen Unternehmenswerte konzentrieren, um die Technologie noch zu übertreffen. Bei erfolgreichen Geschäftsmodellen wird es nicht länger darum gehen, gut geölte Maschinen zu betreiben, sondern darum, auf einzigartige Weise das menschliche Glück zu fördern. Mehr...

Alltag in Unternehmen - Firmenkultur

Agiles Networking ist heute ein wichtiges Instrument - aber noch lange nicht überall im Einsatz, dazu gehört nämlich nicht nur eine technische Ablaufstruktur und entsprechende Software (Mindmap, Scrum), sondern vor allem auch ein neues Mindset. Oder kennt jemand folgende Kommunikation im eigenen Unternehmen: „Ich habe meine Idee, und die ist nur halb ausgekocht. Und jetzt fange ich einfach mal an, anstatt sie zu Tode zu analysieren. Ich beginne, andere Leute zu involvieren, indem ich etwas Halbfertiges präsentiere und sie mir Feedback geben.“ Dr. C. Otto Scharmer, Begründer der Theorie U. Mindfulness + globale Transformation: Otto Scharmer ist ein globaler Denker und Gestalter der Transformation. Er berät seit vielen Jahren Firmen, Non-Profit-Organisationen und Regierungen - PDF Download

Netflix, Video on Demand + neue Fernsehlandschaften

Die Internet-Videothek Netflix setzt verstärkt auf eigene Inhalte. Die Zahl der selbstproduzierten Sendungen werde weiter steigen, erklärte der verantwortliche Manager Ted Sarandos auf einer Medienmesse in New York. Er wies darauf hin, dass Netflix im vergangenen Jahr für Eigenproduktionen für Auszeichnungen wie den Emmy, Oscar und Golden Globe nominiert worden sei. Netflix ist bereits für Serien wie „House of Cards“ und „Jessica Jones“ bekannt. Es ist vielleicht aktuell kaum vorstellbar, aber auf kurz oder lang werden solche Unternehmen das klassische Fernsehen ablösen, ja sogar nationale und staatliche Unternehmen aushebeln. Globale Ausrichtung, agile und disruptive Technologie und Geschäftsmodelle ermöglichen neue kreative Räume, die über die mehr oder weniger festgefahrenen Themenfelder und Ansprüche traditioneller Sender hinausgehen und neue Zielgruppen abbilden. Über Qualität und Inhalt lässt sich trotzdem streiten, aber herkömmliche Trashsender wie bei uns z.B. die RTL-Gruppe von Bertelsmann sieht ausser Gewinnmaximierung weder Bildungsauftrag noch gesellschaftliche Beihilfe durch verantwortliche inhaltliche Begleitung. Mehr...

Mindful Marketing - Mindful Brands

Unternehmen investieren viel Geld in die Gehirnforschung, damit sie wissen, wie Kunden unterbewusst ticken. Und wie man sie manipulieren kann. Solche Methoden sind für Philip Kotler nicht das, was Firmen langfristig nützt. Er beschreibt lieber die große Idee hinter dem Marketing der Zukunft. GreenBrands Award Der Professor gilt als einer der Väter des modernen Marketings.  Marketing 3.0 bedeutet, dass sich die Unternehmen nicht mehr auf den Verbraucher konzentrieren, sondern auf den Menschen. Was sich nach Gutmenschentum anhört, begründet Kotler glaubwürdig. GreenMarketing vs. GreenBrands Menschen werden nicht mehr nur als Verbraucher angesehen, sondern als „ganze Menschen“, die wollen, dass die Welt eine bessere wird: „Sie wünschen sich von den Produkten und Dienstleistungen Erfüllung – nicht nur in funktioneller und emotionaler Sicht, sindern auch in seelischer.“ Dazu trägt das Internet eine entscheidende Rolle bei. Mehr...

Bardgeldlose Gesellschaft und ihr totalitäres Potenzial

In einer bargeldlosen Gesellschaft mit staatlicher digitaler Währung wäre es jederzeit möglich – per Knopfdruck quasi – einem Bürger oder einer Bürgerin die Geldmittel zu konfiszieren. Radikaler Wandel - Ökonomie ohne BARGELD Jedem Mensch, der ins Visier von Ermittlungsbehörden gelangt, könnte das Einkaufen verhindert werden, das betrifft dann auch Nahrungsmittel. Auch aus linker Perspektive dürfen wir die Staatskritik nicht verlernen. Gerade weil wir dem Staat das Gewaltmonopol abtreten, sind wir dazu verpflichtet, besonders gut hinzuschauen. Gerade weil wir als Bürgerinnen und Bürger diesen Staat bestimmen, müssen wir uns mit den systemimmanenten Problemen des Staatswesens auseinandersetzen und Fehlentwicklungen kritisieren. Das Böse ist banal, wie wir wissen. Es braucht keine bösen Menschen dazu, ein schlechtes soziales System genügt. Digitales Geld durch Blockchain Technologie Den Staatsapparat kritisch zu beobachten, bedeutet nicht die solidarische Gemeinschaft in Frage zu stellen, sondern bedeutet vor allem seine Verantwortung als Teil einer demokratischen Gemeinschaft wahr zu nehmen. Mehr...

Erfolgstrainer-Mentalität konkurriert mit Krisenbewältigung

Erfolgstrainer-Mentalität konkurriert mit Krisenbewältigung in unseren Köpfen... und entsprechende Geschäftsmodelle seiner Protagonisten. Allein die Themen um die drei grossen Krisenkreise Klima + Umwelt, Ressourcen und Finanzwelt sind inzwischen auf jeder offiziellen Agenda an der Tagesordnung, und wird es noch lange bleiben. Das Lager der Menschen und Experten, die eine global brisante Schieflage nicht erkennen wollen, ziehen es vor Hilfsprojekte, Technologie und positives Denken als Lösungsansatz darzustellen, das ist die halbe Wahrheit, ein Tunnelblick bzw. die Rasterbrille des Denkens. > Zukunft entsteht aus Krise. Dabei ist es absolut richtig, eine konstruktive Haltung einzunehmen, aber dabei ebenso fatal, die Realität zu übersehen. Wer sich davon überzeugen will, dass z.B. Umweltschutz längst nicht mehr nur Ökopaxe in Norwegerpullis interessiert, sollte die Münchner Sicherheitskonferenz besuchen. > Neue ökologische Radikalität. Den Anzug- und Uniformträgern bereitet der Umgang der Menschheit mit Natur und Ressourcen inzwischen ähnlich große Sorgen. Wie berechtigt die Sorgen sind, wurde schon vor der offiziellen Eröffnung der Konferenz klar. Mehr...

Der Kauf Nix Tag - BuyNothingDay

DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN. Menschen und Initiativen in Deutschland setzen in der Vorweihnachtszeit ein Zeichen für weniger Konsum und mehr Umweltbewusstsein, der so genannte „Buy Nothing Day“ („Kauf-Nix-Tag“). Der 1992 in Nordamerika ins Leben gerufene Aktionstag am letzten Freitag im November ist ein Protest gegen menschenunwürdige und umweltzerstörende Produktions- und Handelsbedingungen internationaler Unternehmen und Konzerne. „Konsum macht keine Freude mehr, wenn wir zu viel davon haben“, sagt auch Niko Paech, ein Kritiker heutiger Wirtschaftswachstumskonzepte, Buchautor und Gastprofessor am Lehrstuhl für Produktion und Umwelt der Universität Oldenburg >> Postwachstum - Degrowth. Wer seinen Verbrauch reduziert, so Paech, schont nicht nur die Umwelt, sondern kann die Dinge auch intensiver genießen. Mehr...

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben