LOHAS.de

Donnerstag, 19. April 2018

Aktuelle Seite: Home Home Green Living News:

Soziales Online-Bewertungssystem für deutsche Bürger?

Das chinesische System, das eine Kombination aus Massenüberwachung und großen Datenmengen zur Bewertung der Bürger verwendet, ist derzeit freiwillig, aber es wird bis 2020 obligatorisch sein. Rechtzeitig mit der Einführung von 5G, der lange geplanten neuen Telekommunikationsinfrastruktur auch bei uns? In diesem Stadium wird jeder Bürger und jedes Unternehmen bewertet, ob es ihm gefällt oder nicht. "Wenn man sich nicht an gesellschaftliche Konventionen hält, wenn man nach der falschen Website sucht, wenn man zu viele Videospiele kauft, wenn man bei Rot über die Straße geht oder wenn man Freunde mit einer niedrigen Punktzahl hat, dann fällt die eigene Punktzahl", sagt Gerd Gigerenzer, Direktor des Harding Center for Risk Literacy am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin, zum Handelsblatt / Tagesspiegel. Es klingt nach einer drastischen, orwellschen Version der Zukunft. Aber wie Herr Gigerenzer bemerkt, sind wir in den westlichen Ländern nicht so weit von einem solchen System entfernt, wie wir vielleicht denken. In Deutschland fängt es mit dem universellen Kreditratingsystem Schufa an. Die Schufa ist wie ihr US-amerikanisches Pendant FICO ein privates Unternehmen, das die Bonität von rund drei Vierteln aller Deutschen und über 5 Millionen Unternehmen im Land bewertet. Wer ein Haus mieten oder Geld leihen will, muss sein Schufa-Rating in Deutschland - oder seinen FICO-Score in den USA - vorlegen. HANDELSBLATT

Gefährdung der Nahrungskette und Umwelt durch Glyphosat

Kritische Überprüfung der Auswirkungen und Gefährdung von Mensch + Umwelt durch Glyphosat. Glyphosat ist ein Syntheseprodukt und eine chemische Substanz, die in den 70er Jahren weltweit auf den Markt kam und anfangs mit großem Erfolg als Wirkstoff in einer Vielzahl von Herbiziden eingesetzt wurde. Dies ist vor allem auf die systemische und nicht-selektive Wirkung gegen pflanzliche Organismen sowie auf die Verbreitung von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) zurückzuführen, die im Laufe der Jahre speziell mit einer Resistenz gegen Glyphosat geschaffen wurden. Bis heute ist das Produkt aus diesen Gründen das meistgesprühte und meistverwendete Herbizid der Welt. Studien-Ergebnisse haben gezeigt, wie der massive Einsatz des Herbizids im Laufe der Zeit zu einer echten globalen Kontamination geführt hat, die sich nicht nur auf den Boden, das Oberflächen- und Grundwasser sowie die Atmosphäre, sondern auch auf Lebensmittel und häufig verwendete Gegenstände wie Windeln, medizinische Gaze und Absorptionsmittel für die Intimhygiene von Frauen ausgewirkt hat. Die Gefährdung der menschlichen Gesundheit durch Glyphosat-Exposition ist ein Thema, das immer noch sehr umstritten und unklar und unübersichtlich ist. Siehe auch Dr. Stephanie Seneff, Ph.D. Dieses Papier ist eine Zusammenfassung der Ergebnisse der wichtigsten unabhängigen jüngsten wissenschaftlichen Studien. Zahlreiche Spuren von Herbiziden wurden in verschiedenen Lebensmitteln gefunden, insbesondere in Getreide, in Alltagsgegenständen, im Trinkwasser und sogar im menschlichen Urin.  >> Mehr...

Die vermeidbare Krise der Fleischindustrie

Deutsche Fleischindustrie ist mitverantwortlich für riesige Entwaldungen, Brände sowie Auswirkungen auf die Gesundheit der Bevölkerung. Eine neue Untersuchung durch Mighty Earth, Rainforest Foundation Norway und Fern deckt Abholzungen, Brände und Menschenrechtsverletzungen im großen Stil im Gran Chaco in Argentinien und Paraguay auf, die in Verbindung mit der weltweiten Fleischindustrie stehen. Die Ergebnisse sind in dem veröffentlichten Bericht Die vermeidbare Krise - Pressebericht dokumentiert, der aufdeckt, wie große Fleisch- und Sojaunternehmen unnötigerweise extensive Abholzungen für Soja vorantreiben, das dann für die Viehzucht um die ganze Welt transportiert wird. Für die Untersuchung verwendeten die Forscher Satelliten-Kartierung, um Gebiete fortschreitender schneller Entwaldung zu erkennen; sie fanden große Gebiete im Gran-Chaco-Biom, die für die Sojaproduktion gerodet und abgebrannt wurden. „Die EU ist ein führender Importeur von Waren, die auf dem illegal gerodeten Land angebaut wurden. Dies ist katastrophal für die Waldgebiete, die Menschen und das Klima. Der heftige Einsatz von Pestiziden bei der Herstellung dieser Waren schädigt auch die Gesundheit der Völker ernsthaft. Die EU hat ihre Importe von Holz und Fisch aus illegalen Quellen reguliert. Es ist an der Zeit, dass die EU ebenso Waldrisikorohstoffe reguliert, so dass sie frei von Entwaldung, Landraub und anderen Menschenrechtsverletzungen sind.“, erklärte Nicole Polsterer, die Fern-Aktivistin für nachhaltigen Konsum. Kampagnen-Seite >> Die vermeidbare Krise

Facebook + scheinheilige Debatte um soziale Daten

Der Gebrauch von manipulativen, psychologisch getriebenen Werbe- und Marketingtechniken, um uns Produkte, Lebensstile und Ideen zu verkaufen, war die Grundlage der modernen amerikanischen Gesellschaft...The American Dream war eine Lüge von Anfang an. Und wenn es um das Marketing von Kandidaten und politischen Botschaften geht, war die Verwendung von Daten, um Menschen zu beeinflussen und ihre Entscheidungen zu gestalten, der heilige Gral des Computerzeitalters, der ein halbes Jahrhundert zurückreicht. Cambridge Analytica, die britische Firma, die von Milliardär Robert Mercer gegründet wurde und in direkten Zusammenhang steht mit Steven Bannon und Präsident Donald Trump, stand weltweit in den Medien am Pranger (New York Times and the Guardian). Natürlich gibt es auch Gerüchte über eine schändliche russische Verbindung. Und anscheinend kommt noch mehr Dreck. Aber diese ganze Geschichte wird in irreführender Weise behandelt und dargestellt. Wenn wir also die Aktionen von Cambridge Analytica in ihrem richtigen Licht sehen wollen, müssen wir mit einem Geständnis beginnen. Wir müssen zugeben, dass verdeckte Einflussnahme nicht etwas Ungewöhnliches oder Fremdes für unsere Gesellschaft ist. Das, warum Cambridge Analytica beschuldigt wird - Daten von Menschen zu sammeln, Profile zu erstellen und diese Informationen dann zu nutzen, um sie zu beeinflussen - Firmen wie Facebook- und Silicon Valley-Giganten wie Google tun das jeden Tag, ja, jede Minute, in der wir eingeloggt sind, auf einer viel größeren und invasiveren Ebene. Das heutige Ökosystem des Internet-Business basiert auf gewinnorientierter Überwachung, Verhaltensprofilerstellung, Manipulation und Einfluss. Es ist nicht nur Facebook oder Cambridge Analytica oder sogar Google. Es ist Amazon. Es ist eBay. Es ist Palantir. Es ist Angry Birds. Es ist MoviePass. Es ist Lockheed Martin. Google war von Anfang an ein Vertragspartner des Militärs. Und es geht noch weiter, doch davon will keiner etwas wissen, weil es die Grundfesten erschüttern könnte... Diese Mythologie - die natürlich von den Marketing- und PR-Organisationen des Silicon Valley aggressiv für den Massenkonsum konfektioniert wird - ist tief in unserer Kultur verwurzelt; sie hilft zu erklären, warum ansonsten seriöse Journalisten, die für Mainstream-Nachrichtendienste arbeiten, unironisch Sätze wie "Information will frei sein" und "Facebook's Motor der Demokratie" verwenden und damit davonkommen können. Die Wahrheit ist, dass es im Internet nie um Gleichheit oder Demokratie ging. Darüber sollten sich die jungen naiven Startup-Hipster mehr Gedanken machen. Mehr...

Automatisierte Mindset-Mustererkennung als Grundlage für AI-Shop Business

Die neuen Technologien bieten Chancen für First-Mover Unternehmen. Es gibt heute kaum noch eine Branche, die nicht durch digitale Businesskonzepte in ihren Grundfesten erschüttert wurde, mit vielen Gewinnern und jede Menge Verlierer. Der Wettbewerbsdruck ist so hoch, da kann es sich kein modernes Unternehmen leisten, die immer schneller rotierenden Innovationszyklen zu missachten. Eine stabile Onlinepräsenz ist das Minimum eines jeden Unternehmens aber galoppierende digitale Geschäftsprozesse und eine immer grösser werdende Startupkultur verändern die Welt fortlaufend. Und jede neue technologische Innovation kann die Branchen neu aufmischen. So hatte das nicht mehr operativ existierende Unternehmen KODAK früher tausende Mitarbeiter, dieses Geschäftsmodell führen heute junge Unternehmen mit 20-40 Mitarbeiter bei ähnlich hohen Umsatzzahlen. Solche Entwicklungen zeichnen sich gerade auf dem nächsten Niveau ab: Das Online-Shopping ist mit einem Überangebot an ähnlichen Produkten und Dienstleistungen vertreten, der Erfolg ist oftmals nur davon abhängig, ob die Wahrnehmung neben einem professionellen Auftritt gelingt. Sprich, genügend Kapital für Marketing. Der nächste Hype wird mit User-Experience-Design bezeichnet, also ein Erlebnis-Shopping zu gestalten, was nichts anderes bedeutet als vorgegebene Hochglanz-Bausteine als Inhalt abzubilden, die scheinbar den Bedürfnissen der Kunden entsprechen. Wem schmeckt jetzt der Köder? Dem Käufer oder dem Verkäufer? Im der anonymen Onlinewelt ist Storytelling ein Mittel zum Ziel. Doch der nächste Level ist schon auf dem Markt und wird wohl eine neue Welle auslösen: Sprachassisten, DataMining, Internet of Things und Psychologische Mindset-Muster-Erkennung durch AI (NLP-Dataset) als neuer automatischer Verkauf-Steuerungs-Funnel für Shopping-Plattformen. Die Ersten werden vielleicht nicht die Besten, aber die Wertschöpfenden sein. >> Screenweaver Media

Traditionelle BIO Branche vor massiven Veränderungen?

Ist die grösste Fachhandelsmesse BIOFACH in Nürnberg zur Showbühne für Rewe, Lidl oder Aldi mutiert? „Bewusste Ernährung muss nicht teuer sein.“ Aber qualitativ sicher nicht besser, positiv ausgedrückt. Der alteingesessene Bio-Fachhandel schaut irritiert bis ratlos auf diese Entwicklungen. Seit Jahren versucht er Konsumenten zu erklären, warum es richtig und wichtig ist, Alternativen zur konventionellen Landwirtschaft zu stärken und mehr Bio zu kaufen. Das scheint vielen auch einzuleuchten. Aber anstatt dafür in den Biomarkt um die Ecke zu gehen, bleiben viele dort, wo sie auch sonst hingehen: im Supermarkt, in der Drogerie, im Discounter. Der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN), der unabhängige kleine Bioläden und große Biomarktketten gleichermaßen vertreten soll, hat einen erstaunlichen Weg gefunden, mit dieser Entwicklung umzugehen: weggucken. Das ist allerdings nichts Neues in diesem Umfeld, alle Versuche in den letzten Jahren haben gezeigt, die Branche ist überwiegend unbelehrbar, mit guten Grund technikfeindlich aber bis heute gegenüber den Möglichkeiten (Bio123) zugeknöpft und untereinander ist das Verhalten auch nicht wirklich grün... Beratungsresistente Pioniere der Branche entpuppen sich angesichts der Entwicklung überfordert - wichtige Entscheidungen wurden jahrelang vermieden (eigene Branchen-Plattform nach Zalando-Prinzip bis heute verpasst) und jeder der nicht der Friend & Family Gemeinde angehört, wird gemieden. Die temporären Ausreisser z.B. von Rapunzel, die trotz aller Beteuerung eine Zusammenarbeit mit amazon unternommen hatten, zeichnen ein Bild der Verunsicherung. Die Deutschen kaufen mehr Bio. Aber nicht zwangsläufig dort, wo es die Pioniere gerne hätten. An dieser Entwicklung ist auch der Bio-Fachhandel selbst schuld. Hier ein Detailbericht mit Zahlen und Fakten: Mehr...

AI, Singularity und das Versprechen der Problemlösungen

Sie haben wahrscheinlich schon davon gehört, dass die Singularität kommt. Es ist der lang erwartete Zeitpunkt - wahrscheinlich ein Punkt in unserer allernächsten Zukunft -, an dem Fortschritte in der künstlichen Intelligenz zur Schaffung einer Maschine (einer technologischen Lebensform?) führen wird, die intelligenter ist als der Mensch. Wenn man Ray Kurzweil glaubt, wird die Singularität 2045 oder schon früher geschehen. Auf dem World Government Summit in Dubai sagte Jürgen Schmidhuber, der Mitbegründer und Chief Scientist der KI-Firma NNAISENSE, Direktor des schweizerischen KI-Labors IDSIA, er sei zuversichtlich, dass die Singularität "nur noch 30 Jahre entfernt ist. Die Welt steht heute vor einer Reihe enorm komplexer Herausforderungen, von der globalen Erwärmung bis hin zur Flüchtlingskrise. Das sind alles Probleme, die im Laufe der Zeit alle Menschen auf dem Planeten zutiefst und unwiderruflich treffen werden. Aber die wirkliche seismische Veränderung, die die Art und Weise, wie wir auf jede dieser Krisen reagieren, wird anderswo stattfinden. "All diese Komplexität verblasst gegen diese wirklich wichtige Entwicklung unseres Jahrhunderts, die viel mehr ist als nur eine weitere industrielle Revolution." sagt Schmidhuber. "Es ist etwas, das über die Menschheit und das Leben selbst hinausgeht." Die wirkliche Bedrohung durch künstliche Intelligenz

Ent-Lehren und die verkannte Bildungsmanipulation

Wer sollte entscheiden, was der Sinn meines Lebens ist? Wer sollte entscheiden, wie ich lebe und lerne? Interview mit Manish Jain: "Nachdem ich an der Wall Street gearbeitet hatte, begann ich zu sehen, dass die meisten der schrecklichen Verbrechen gegen Menschen und den Planeten von den so genannten "Gebildeten der Eliteuniversitäten (Ivy League educated)" begangen wurden, nicht von den "ungebildeten" Menschen. Das Verrückte war, dass diese Kriminellen eigentlich keine Bösewichte waren. Viele von ihnen waren meine Freunde und wir waren wirklich nette, fürsorgliche Kerle. Viele taten Dinge, an die sie nicht einmal persönlich glaubten. Sie mussten den Befehlen folgen, sonst würden sie nicht bezahlt. Ich begann zu verstehen, wie Institutionalisierung wirklich funktioniert und welche Rolle die moderne Bildung spielt, um uns von unserem inneren Gewissen zu trennen. Ich habe auch begonnen, den Zusammenhang von Propaganda und Kontrolle zwischen Harvard, den Mega-Konzernen, der Regierung, dem Militär und der Weltbank, UN und Mega-NGOs und Fabrikschulungen zu verstehen: Wie die herrschende Klasse durch Schulbildung aufgebaut und aufrechterhalten wird, wie Bildung so tief mit unbegrenztem Wirtschaftswachstum und der Entwicklung der Personalressourcen verbunden ist und wie das gesamte Spiel unfair manipuliert wird. Der Mythos von Leistungsgesellschaft, Armutsminderung und Trickle-Down-Volkswirtschaft wurde für mich zerschlagen. Nachdem ich mit vielen internationalen Entwicklungsorganisationen, Regierungen, Schulen und NGOs zusammengearbeitet hatte, gab ich den Versuch auf, Schulen zu reparieren." Mehr...

Grüne Cryptowährungs-Revolution?

Wird die Blockchain-Technologie den Öko-Unternehmen und Verbrauchern helfen, die Finanzmärkte zu verändern? Die fossilen Brennstoffe und der Verbrennungsmotor sind nicht die Parameter einer globalen grünen Wirtschaft. Dafür brauchen wir grünes Geld ebenso wie saubere Technologien. Viel zu oft bedeutet der Kauf von Grün immer noch, mehr zu bezahlen. Politik und Subventionen haben dazu beigetragen, dass die Verbraucherprämien für erneuerbare Technologien in den letzten zehn Jahren gesenkt werden konnten, aber der politische Appetit, das Geld der Steuerzahler zu verwenden, um die Kosten für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen zu senken, nimmt ab. Unterdessen müssen Unternehmen nicht nur die Upgrade-Rechnungen und für die Zertifizierung bezahlen, sie riskieren auch, Marktanteile zu verlieren, wenn sie der Konkurrenz zu weit voraus sind. Grüne Krypto-Währungen werden 2018 ansteigen - und mit ihnen eine neue Finanzierungsform, die so transformativ ist, wie es zu ihrer Zeit die Ausgabe von Stammaktien war. Dies wird aus einer Kombination von Technologien wie Blockchain und intelligenten Verträgen (Smart Contracts) mit besseren Umweltdaten und wachsenden Unternehmensinteressen bei der Beschaffung von Finanzmitteln für Investitionen an der grünen Front resultieren. Mehr...

Social Media spaltet die Gesellschaft?

Ein weiterer ehemaliger Facebook-Manager hat sich zu dem Schaden geäußert, den das soziale Netzwerk der Zivilgesellschaft auf der ganzen Welt zufügt. Chamath Palihapitiya, der 2007 zu Facebook kam und dessen Vizepräsident für das Wachstum der Nutzer wurde, sagte, er fühle sich "ungeheuer schuldig" an dem Unternehmen, an dem er mitgewirkt habe. Ich denke, wir haben Werkzeuge geschaffen, die das soziale Gefüge der Gesellschaft zerreißen", sagte er vor einem Publikum an der Stanford Graduate School of Business, bevor er Menschen empfahl, sich von Social Media abzuwenden. In seinem Vortrag kritisierte Palihapitiya nicht nur Facebook, sondern das gesamte System der Risikokapitalfinanzierung im Silicon Valley. Er sagte, dass Investoren Geld in "beschissene, nutzlose, idiotische Unternehmen" pumpen, anstatt reale Probleme wie Klimawandel und Krankheiten anzugehen. Palihapitiya betreibt derzeit seine eigene VC-Firma Social Capital, die sich auf die Finanzierung von Unternehmen in Bereichen wie Gesundheit und Bildung konzentriert. TheVerge

Smarte Geräte wie Lautsprecher als Spione?

Smarte Lautsprecher und Sprachassistenten wie Amazon Echo und Google Home sammeln Daten: Was passiert damit, wer profitiert davon? Während für die einen die neuen Sprachassistenten hauptsächlich mehr Bequemlichkeit ins Wohnzimmer bringen, sind es für Datenschützer hingegen Spione. „Intelligente Sprachassistenten, die ihre Umgebung ständig belauschen, sind aus Sicht des Datenschutzes kritisch zu bewerten“, sagt dazu etwa die deutsche Datenschutzbeauftragte, Andrea Voßhoff. Und diese technischen Gadgets sind nur der Anfang einer Kette von sogenannten Smartmetering-Geräten... Wer die smarten Lautsprecher nicht nur zum Abspielen von Musik verwenden will, muss also viel von sich preisgeben: Kalendereinträge abrufen, E-Mails vorlesen oder diktieren, Geräte wie Heizung oder Licht steuern oder Einkaufslisten erstellen und bestellen. Bei einer intensiven Nutzung wissen die smarten Lautsprecher daher, wann jemand aufsteht, was für Gewohnheiten, Hobbys und Interessen er hat, und wann er schlafen geht. Die Daten, die gesammelt werden, haben zudem für die jeweiligen Unternehmen einen unheimlich großen Wert. Sie werden wohl auf verschiedene Art und Weise versuchen, diese Informationen zu monetarisieren. Das Internet der Dinge (IoT) ist eine Bezeichnung für vernetzte technische Geräte aller Art, die uns in Zukunft alles einfacher und bequemer machen sollen. Doch das ist nur vorgeschoben, was tatsächlich damit machbar ist, zeigt dieses VIDEO. Angst vor Hackern, die Fake-Bestellungen zum Schaden des Kunden ausführen können, ist der geringere Nachteil, vielmehr ist es offensichtlich, dass Daten und Kundenprofile das neue Gold ist, das hier im Hintergrund geschürft und gehandelt wird... da helfen auch technische Alternativen ersteinmal recht wenig. >> Futurezone

Die virtuelle Wirtschaft ist das Ende der Freiheit

Es gibt eine einfache Regel, die man befolgen muss, wenn man die tragische Geschichte der Volkswirtschaften verstehen will: Man sollte niemals blindes Vertrauen in ein System setzen, das auf einer von den Institutionen geschaffenen Grundlage aufbaut. Man sollte meinen, dass dies kein schwer zu begreifendes Konzept wäre, wenn man bedenkt, dass wir so viele Beispiele für kontrollierte Volkswirtschaften haben und über die Jahrhunderte hinweg auf sie verweisen, aber in unserer Zeit ist der Reiz einer virtuellen Welt mit Versprechungen von endlosem Reichtum und Wohlstand mehr denn je überwältigend. Das ist in erster Linie  auf das Cypto Geld bezogen bzw. "Tulip-Mania" (sorry Bitcoiners, die Beschreibung ist zu passend, und wird nicht verschwinden). Die Menschheit verliert zu schnell aus den Augen, was eine wahre Wirtschaft ist und was sie leisten soll. Dieser Realitätverlust macht es erst möglich, dass Crypto gedeiht. Aber natürlich ist es vollkommen klar, dass auch Fiat-Währungen eine der ersten Machenschaften der virtuellen Ökonomie sind. Heute gibt es einen letzten Schritt, der für die Etablierung einer vollständigen Abhängigkeit im Welthandel notwendig ist, nämlich die vollständige Trennung der Massen von Bargeld bzw. privaten Transaktionen. In den letzten Jahrzehnten hat die westliche Welt nicht nur eine virtuelle Ökonomie, sondern auch ein virtuelles Bildungssystem bekommen. Eine Mehrheit der Millenials versagen, wenn es um Kernkompetenzen in der Produktion und um Methoden des Unternehmertums geht, weil sie darauf trainiert wurden, solche Fertigkeiten als vernachlässigbar abzutun. Mit anderen Worten, Millenials wurden konditioniert akademische Idioten zu sein. Hier ist das Problem, echtes Geld erfordert einen inneren Wert. Und Krypto-Währungen haben keinen inneren Wert. Sie werden von Programmierern aus dem Nichts gezaubert, sie werden in einer virtuellen Mine, die aus dem Nichts erschaffen wurde, "abgebaut", und sie haben keine einzigartigen Aspekte, die sie selten oder greifbar nützlich machen. Sie sind ein leicht replizierbares digitales Produkt. Jeder kann eine Krypto-Währung herstellen. Und für diejenigen, die argumentieren, dass "Mathematik Krypto-Inhaltswert gibt", tut es mir leid ihnen zu sagen, dass die Mathematik frei von Wert ist. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Krypto-Währungen auf einem von einem Establishment entworfenen Rahmen aufgebaut sind, und dass sie vollständig von einem vom Establishment geschaffenen und kontrollierten Vehikel (dem Internet) abhängig sind, um zu funktionieren und den Handel aufrechtzuerhalten. Wie genau lautet diese "Dezentralisierung" noch einmal? In Wahrheit ist die virtuelle Ökonomie keine legitime Dezentralisierung, sie ist eine Waffe der Massenablenkung, die entwickelt wurde, um legitime Dezentralisierung zu vernichten. >> Virtual Economy Is The End Of Freedom

Trump und die Transformation des Kapitalismus

"Trump ist Amerikas Weckruf", hörte ich neulich einen Besucher in den Vereinigten Staaten sagen. Stimmt. Trump's erstes Jahr war ein Weckruf, der auf der ganzen Welt gehört wurde. Aber wachen wir wirklich auf? Und wer ist "wir"? Und was, wenn überhaupt, ist das neue Bewusstsein, zu dem wir aufwachen sollen? Während es noch viel mehr strukturelle und systemische Arbeit zu leisten gibt, wird es immer deutlicher, dass, wenn unsere alten Wirtschaftsstrukturen und Zivilisationsformen an die Wand unserer planetarischen Grenzen stoßen, eine neue Welt entsteht, die sich auf die Überbrückung der drei großen Trennungen unserer Zeit konzentriert: die ökologische Kluft, die sozioökonomische Kluft und die spirituelle Kluft. Otto Scharmer: Letzte Woche habe ich eine Sitzung bei der Europäischen Zentralbank in Frankfurt abgehalten. Während der Diskussion sagte einer der Teilnehmer aus dem oberen Management: "Das Problem, das Sie beschreiben, ist nicht ganz neu. Die destruktive Dynamik von Vorurteilen, Ignoranz, Hass und Angst gibt es schon lange." Und dann fragte er: "Aber warum ist es heute so viel schlimmer? Was ist jetzt eigentlich anders?" An dieser Stelle verstehe ich Otto Scharmer nicht, warum und welche Art von "Diskussion" zum Beispiel mit der "Deutschen Bank" ein solches Unternehmen aufwecken könnte? Im Ernst, kann ein Gespräch mit Top-Managern, die für einige der schlimmsten wirtschaftlichen Verhaltensweisen verantwortlich sind, Bewusstsein verändern? Offensichtlich ist, dass Manager reflexartig nur Informationen über Szenarien strategisch nutzen, die Otto Scharmer einer Gruppe von Menschen, die sich außerhalb seines authentischen Denkens befinden, exklusiv vermittelt. Manager wollen ausschließlich Menschen außerhalb ihrer geschlossenen Manager-Welt aufwecken, aber niemals sich selbst. Damit ist nicht gemeint, nicht zu mit Closed-Mind Managern zu diskutieren, und nicht alle Manager ziehen sich aus der Affäre indem sie sagen: Das System regiert und wir müssen folgen... Aber das System regiert mit Wachstum, und Ethik ist nicht Teil der ökonomischen Berechnung. Mehr...

Unterkategorien

  • Newsflash

    Grüne allgemeine News

    Beitragsanzahl:
    462
  • Hot topic

    Ausgesuchte brandaktuelle Themen

    Beitragsanzahl:
    388

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben