LOHAS.de

Mittwoch, 18. Juli 2018

Aktuelle Seite: Home Home Green Living News:

Werden grüne Events wichtiger?

Werden klimaneutrale und nachhaltige Events immer wichtiger? Was hindert Eventveranstalter an einer umweltfreundlicheren Eventorganisation? amiando, der Pionier für Online-Eventregistrierung und Ticketing hat herausgefunden wie grün die Eventbranche tatsächlich ist. amiando startet einen zusätzlichen, innovativen Service: Green Ticketing. Bei der Buchung einer Eventteilnahme werden automatisch die anfallenden CO2-Emissionen individuell für jeden einzelnen Teilnehmer berechnet und ausgewiesen. Diese Emissionen kann jeder Teilnehmer durch die Unterstützung eines international anerkannten Klimaschutzprojekts kompensieren – und dadurch seine Eventteilnahme klimaneutral stellen. amiando Checkliste Green Events

Paris: Collaborative Economy Konferenz

Das OuiShare Fest brachte erstmalig ein globales Netzwerk von Unternehmern, Investoren und Akteuren aus der Politik und Wissenschaft zur Zukunft kollaborativer Wirtschaftsmodelle zusammen. Die Themen: Crowdfunding, Coworking, neue Jobprofile, urbane Mobilität und Open Source Stadtplanung. Immer Wichtiger als klassischer Besitz werde in Zukunft der Zugriff auf Produkte und Dienstleistungen - Themen wie die Ausgestaltung von privaten und unternehmerischen Eigentum. Doch wurde nicht nur über das Potential der Sharing-Economy als Treiber sozialer und wirtschaftlicher Innovationen gesprochen. Der Kongress bot in seiner Bandbreite konkretes Anwendungswissen für Start-Ups und Entrepreneure. Ein wiederkehrendes Schlagwort hierbei war die Reputation. Mehr...

Wunsch nach Wahrhaftigkeit

Authentizität ist seit einigen Jahren ein viel bemühter Begriff in Werbung und Fotografie und wurde zum Synonym für den globalen Trend, hin zur mehr Glaubwürdigkeit und realistischer Darstellung. Bereits seit über 10 Jahren ist der wachsende Wunsch des Verbrauchers nach mehr Wahrhaftigkeit und Einzigartigkeit deutlich spürbar. Doch mittlerweile hat ein regelrechter Wertewandel in der Gesellschaft stattgefunden. Werte- und evolutionärer Bewusstseinswandel. Mehr...

LOHAS-Lifestyle: Entschleunigung - Downshifting

Wie geht gutes Leben? Die Anleitung zum Glück. Wir wollen gesund leben, uns ausgewogen ernähren, sportlich sein, nachhaltig einkaufen, die Umwelt schonen, und eine erfüllte Partnerschaft wollen wir auch. Ist ein besseres Leben wirklich möglich? Es ist ein paar Jahre her, da beschloss der britische Journalist Leo Hickman, ein besonders guter Mensch zu werden. Zumindest testweise. Der Plan ging so: Er wollte zwölf Monate lang möglichst ethisch, also im möglichst perfekten Einklang mit der Natur, den Menschen und der Welt an sich leben. Es ging dabei "nicht ums Aussteigen oder um ein Leben als Eremit", sagt Hickman. Sondern um ein kontrolliertes, bewusstes Dasein und darum, behutsamer mit den Ressourcen der Erde umzugehen. Welt.de

Vertrauenskulturen und Innovationen

Der Sammelband „RessourcenKultur“ befasst sich mit der Frage: Was zeichnet kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus, die erfolgreich ressourceneffizient wirtschaften und Innovationen hervorbringen? Antworten auf diese Frage erforscht derzeit das Verbundprojekt “RessourcenKultur”. In diesem Band werden die neuesten Forschungserkenntnisse anhand verschiedener Fragestellungen zu betrieblichen Vertrauenskulturen und Innovationen für Ressourceneffizienz in KMU diskutiert sowie die fördernden und hemmenden Bedingungen zur Umsetzung einer RessourcenKultur dargestellt und Handlungsempfehlungen aufgezeigt. Behandelt werden die Themenfelder Bedeutung von Vertrauen und Kultur im Unternehmen, Innovations- und Veränderungsprozesse als Belastung von Vertrauen, Ressourceneffizienzstrategie als Förderung von Vertrauenskulturellen Elementen, Betriebliche Umsetzung Ressourceneffizienz, Kompetenzentwicklung für Ressourceneffizienzberatung und Implikationen für RessourcenKultur. artec / Universität Bremen PDF

Wachstum, Geld und Geist

In seinem früheren Buch „Geld und Magie” deutet Hans Christoph Binswanger die moderne Wirtschaft anhand von Goethes Faust. „Kennzeichen der Magie ist, dass etwas mühelos, ohne Einsatz geschieht, und das sehr schnell und praktisch unbegrenzt.” Mit der Lizenz, Geld zu drucken, wurde eine maßlose Beschleunigung in Gang gesetzt. „Der Mensch setzt sich an die Stelle der Zeit.” Damit wurde das Bewusstsein von der Begrenztheit aller Ressourcen untergraben. Das ist der Pakt mit Mephisto: „Die Zeit soll ihm verlorengehen, wenn er den höchsten Augenblick erreicht. Den erreicht Faust, als er meint, dauerhaftes Wirtschaftswachstum verwirklicht zu haben. Das ist der rote Faden, der sich durch die gesamte Tragödie zieht.” Dass die Verleugnung der Endlichkeit auf Dauer nicht gut gehen kann, liegt auf der Hand. Kann sie von einer an das Wachstum glaubenden Wirtschaft überhaupt zurückgenommen werden? „Im ,Faust’ räumt der Kaiser den Banken das Privileg ein, Banknoten auszugeben und so Papiergeld zu schaffen. Heutzutage haben die Banken vom Staat die Lizenz, Buchgeld zu schaffen. Der Staat unterstützt das insofern, als jedermann das Buchgeld in Bargeld umwandeln kann. Der Staat hat damit auch die Verantwortung dafür, was er inszeniert.” Hans Christoph Binswanger

VELOBerlin - Fahrrad & urbane Mobilität

Die Messe rund um Fahrrad und urbane Mobilität öffnet am 23./24.3.2013 auf dem Berliner Messegelände mit rund 250 Ausstellern und Marken in den Hallen rund um den Funkturm. Passend zum Saisonstart können Sie sich vor Ort mit neuestem Equipment ausstatten und das vielfältige Angebot nutzen. Dort können sich die Besucher über Innovationen und Trends informieren. METROMOBILE - Mensch und Mobilität im urbanen Raum ist ein internationaler Fachkongress, will die verschiedenen Zukunftsszenarien einer menschenfreundlicheren urbanen Mobilität abbilden und die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen interdisziplinär und international diskutieren. Der Kongress richtet sich an Anbieter innovativer Mobilitätslösungen, die Fahrrad-Wirtschaft, Verkehrsplaner, Wissenschaftler, Städteplaner, Touristiker, Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien. Mehr...
 

WIR! sind der soziale Kitt

Das Zeitalter der Ichlinge geht zu Ende. In Krisenzeiten ist kein Platz für Egoisten mehr. Die neueste BAT Wertestudie des Zukunftsforschers Horst W. Opaschowski hat eine eindeutige Botschaft: Die Deutschen wenden sich ab von Maßlosigkeit und Missmanagement. Sie wollen wieder ehrbare Kaufleute und ehrliche Politiker, die ihre „Wahlversprechen halten“ (90%). Gefragt ist ein neues bürgerliches Wir-Gefühl, mehr Zusammenhalt – nicht nur zu Zeiten einer Fußball-WM, sondern auch in Wirtschaft, Politik, Medien und Kultur. 

Neues Denken für ein neues Zeitalter?

Workshops für konkrete Markteroberungs- und Innovations-Szenarien für das Geschäft der Zukunft. B.Kolb: "Wir müssen Wirtschaft und Gesellschaft konsequent, schnell aber vor allem nachhaltig verändern, wenn wir unseren Kindern eine lebenswerte Zukunft hinterlassen wollen. Dazu müssen wir die wahren Ursachen dieser Probleme richtig verstehen, unsere derzeitigen Systeme überdenken und mit viel Kreativität und Innovationsgeist neue globale und lokale Visionen entwickeln, die nicht nur die Auswirkungen unserer Krisen betrachten, sondern neue, nachhaltige Fundamente bauen". siehe dazu. > Be the Change Bernd Kolb ist Inhaber des Hotels Anayela in Marrokko / Rooms from 290 - 2200 EUR. Dort finden auch die exklusiven "Elite-Workshops" im Club of Marrakesch statt. Ist das der Einstieg in die so dringliche Nachhaltigkeit? Mehr...

Bewusste Wahl - Tiere essen?

Tiere essen ist ein leidenschaftliches Buch über die Frage, was wir essen und warum. Der hoch gelobte amerikanische Romancier und Bestsellerautor Jonathan Safran Foer hat ein aufrüttelndes Buch über Fleischkonsum und dessen Folgen geschrieben, das weltweit Furore macht und bei uns mit Spannung erwartet wird. Wie viele junge Menschen schwankte Jonathan Safran Foer lange zwischen Fleischgenuss und Vegetarismus hin und her (Interview). "Diese Geschichte begann nicht als ein Buch. Ich wollte nur wissen – für mich und für meine Familie – was Fleisch eigentlich ist. Wo kommt es her? Wie wird es produziert? Welche Folgen hat unser Fleischkonsum für die Wirtschaft, die Gesellschaft und unsere Umwelt? Mehr...

Wir wissen alles, aber nichts über uns selbst

Payback > Warum sind wir im Informationszeitalter gezwungen zu tun, was wir nicht tun wollen, und wie gewinnen wir die Kontrolle über unser Denken zurück? Wir rufen unsere ganze Lebensbahn immer stärker wie Informationen ab und zerstören so unsere Fähigkeit, mit Unerwartetem umzugehen. Nicht die Technologien sind Schuld, sondern die Tatsache, dass immer häufiger nur noch das im Menschen gefordert und gefördert wird, was mit den Rechnern kompatibel ist. Technische Innovationen und deren Geschäftsmodelle war auch der Inhalt des Deutschen Zukunftskongresses: Innovationen und Herausforderungen für das Unternehmen der Zukunft. Der Kongress re:publica thematisierte überaus einseitig die Digitalen Lebenswelten ohne zu erkennen, in welcher Weise gerade moderne Medieneinflüsse unser Bewusstsein steuern.  Mehr...
 

Das Herz der Revolution

Das Herz der Revolution ist die Revolution des Herzens. Über die Spiritualität der globalen Zivilgesellschaft. Weltweit werden Menschen aktiv, weil sie nicht mehr darauf vertrauen, dass ihre Regierungen das Richtige tun, haben als "Davids" Erstaunliches gegen die "Goliaths" dieser Welt bewirkt: Gewaltlos Diktaturen gestürzt, erfolgreich gegen Atomwaffen gekämpft, Kriege verhindert oder Frieden wiederhergestellt und ganze Regionen aufgeforstet. Die Pioniere dieser globalen Zivilgesellschaft erkennen immer öfter, dass sie für die Erschaffung einer wirklich "anderen Welt" auch tiefe spirituelle und religiöse Werte brauchen - eine Alternative zum nackten Materialismus. Spiritualität und aktives Mitgefühl sind die Werkzeuge, um die Welt zu verändern. Von Geseko von Lüpke / © WDR 2011 / AUDIO Beitrag Mehr...

Story of Stuff: Kultbuch auf deutsch

Kaffeebecher, Kekspackungen, Schuhe, Handys, DVDs – unser Alltag besteht aus einer Menge solcher Dinge. Wie entsteht dieses Zeug, wo kommt es her und was machen wir damit, wenn wir es nicht mehr brauchen? Die engagierte Umweltaktivistin Annie Leonard geht diesen Fragen auf anschauliche Weise nach und zeigt die Folgen unserer Wegwerfgesellschaft. > Buch bestellen. Annie Leonard wurde vom Time Magazine als »Umweltheldin« ausgezeichnet. Als Expertin für Umwelt und Gesundheitsfragen war sie für verschiedene NGOs wie Greenpeace International oder International Forum on Globalization tätig. (Neues Video: The Story of bottled Water) Durch ihren Internet-Film The Story of Stuff wurde sie weltweit einem Millionenpublikum bekannt. > thestoryofstuff.de
 

Unterkategorien

  • Newsflash

    Grüne allgemeine News

    Beitragsanzahl:
    474
  • Hot topic

    Ausgesuchte brandaktuelle Themen

    Beitragsanzahl:
    398

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information sind hier zu finden Datenschutz.

Ich stimme den Cookies der Webseite zu.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk