LOHAS.de

Dienstag, 12. Dezember 2017

Aktuelle Seite: Home Life and Style Mode + Kultur Ethical Fashion Show Berlin

Ethical Fashion Show Berlin

ethicalfashionshowberlin.com

Zukunftsmarkt grüne Mode: Die Ethical Fashion Show Berlin präsentiert vom 19. bis 21. Januar 2015 zum siebten Mal eco-faire Street- und Casualwear. Zum ersten Mal richtet die Messe Frankfurt die Ethical Fashion Show Berlin und den Greenshowroom in einer gemeinsamen Location aus, im Postbahnhof am Berliner Ostbahnhof. 165 internationale Labels, darunter zahlreiche Neuaussteller, zeigen auf den Fachmessen progressive Designs und informieren über die Zukunft von nachhaltiger Produktion. Das breit gefächerte Angebot reicht von High Fashion über Casualwear für Damen, Herren und Kinder bis hin zu Schuhen und Accessoires. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, Workshops, Modenschauen und einem Showcase zum Thema Ethical Down ergänzt das Messeangebot.

„Die steigenden Ausstellerzahlen machen deutlich: Der Markt für grüne Mode wächst. Auch politische Impulse und Diskussionen um faire und ökologische Produktion zeigen die hohe Aktualität und zunehmende Bedeutung von Nachhaltigkeit in der Modeindustrie“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. Gemeinsam bilden der auf nachhaltige High Fashion konzentrierte Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin Europas größte Plattform für ökologisch und fair produzierte Mode während der Berlin Fashion Week.

Starkes Modestatement: Fair Fashion von Kopf bis Fuß

Zeitgeistige Konzepte, modische Designs und kreative Prints – die Aussteller der Ethical Fashion Show Berlin zeigen eco-faire Street und Casualwear at its best! People Tree, das Pionier-Label für Eco-Fashion, präsentiert sich bereits zum zweiten Mal mit Mode und Accessoires für Damen und Herren, ebenso wie Studio Jux, die zum wiederholten Male dabei sind. Everyday’s Basics für Damen bietet der Newcomer Daily’s. Mode für Herren kommt von OC – Outfitters of Change und Braintree. Gestrickte Accessoires zeigen die Labels Fortschritt Berlin mit geometrisch gemusterten Schals und Ponchos und Rich&Vibrant mit farbenfrohen Strümpfen. Im Bereich Schuhe bieten die Labels Oat Shoes, Johnny’s Vegan, Ultra Shoes und Ahimsa ein breites Spektrum von Sneaker bis Boots.

Don’t let me down: Showcase ethische Daunen

Street- und Casualtrends sind ohne Sportswear undenkbar. Nach dem erfolgreichen Debut vor einem Jahr zeigt die Ethical Fashion Show Berlin in diesem Winter erneut ein Outdoor Showcase – in Kooperation mit der Onlineplattform GreenroomVoice. Unter dem Titel „Don’t let me down“ werden die führenden Standards sowie unterschiedliche Alternativen zur Isolierung mit Daune vorgestellt. Präsentiert werden Outfits von 12 innovativen und renommierten Outdoor Labels, die als Best-Practice-Beispiele über verschiedene Ansätze und Zertifikate informieren.

Zusätzlich widmet sich das „Create Green Breakfast” am 21. Januar 2015 um 11 Uhr dem Thema “Ethische Daunen: Tierschutz in der Daunenwertschöpfungskette“. Matthias Böhme (Salesmanager von Lavalan und Swisswool), Ashley Gill (Responsible Down Standard, Integrity Specialist, Textile Exchange), Mandy Lucas (Traceable Down Standard, NSF, American Health and Safety Organisation), Dr. Juliane Hedderich (Verband der Deutschen Daunen- und Federindustrie e.V.) und Michael Spitzbarth (Bleed Organic Clothing) beteiligen sich an der Podiumsdiskussion, die in Kooperation mit Create Berlin stattfindet. Die Moderation übernehmen Cira Riedel (Journalistin) und Anna Rodewald (Textil-Ingenieurin, beide GreenroomVoice).

Mehr als eine Messe: Vorträge, Diskussionen, Buchvorstellung

Die Ethical Fashion Show Berlin und der Greenshowroom sind mehr als reine Modemessen. Während der Fashion Week sind sie der zentrale Ort von politischen Diskussionen, Fachvorträgen und Pressegesprächen zur Zukunft der grünen Mode. Am Montag, 19. Januar 2015 um 10 Uhr, eröffnet Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, gemeinsam mit Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, die Messen. Zugleich berichtet er über die aktuellen Entwicklungen des von ihm initiierten Textilbündnisses. Im Anschluss sind Besucher und Pressevertreter zu einem Rundgang durch den Postbahnhof eingeladen.

Weitere Presserundgänge werden am Dienstag um 14 Uhr im Vorfeld der Salonshow sowie am Mittwoch um 12 Uhr im Anschluss an das Create Green Breakfast stattfinden – Startpunkt ist jeweils die Messe Frankfurt Lounge im Obergeschoss des Postbahnhofs. Weiterhin dürfen sich die Besucher der Ethical Fashion Show Berlin auf ein umfassendes Vortragsprogramm im Rahmen der „Knowledge Lounge“ freuen. Global Organic Textile Standard (GOTS), Fair Wear Foundation und Fairtrade informieren in Vorträgen über die neuesten Entwicklungen der jeweiligen Initiativen, der Internationale Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN) lädt am Mittwoch, 21. Januar 2015 um 10 Uhr zudem zu einem Pressegespräch, in dem der Verband erstmals Marktdaten der Branche veröffentlicht.

Bereits am Dienstagabend, 20. Januar 2015, stellt zudem Dr. Gisela Burckhardt, begleitet von Hannes Jaenicke und moderiert von Kerstin Linnartz, um 19 Uhr ihr neues Buch „Todschick: Edle Labels, billige Mode – unmenschlich produziert“ im Postbahnhof vor. Teilnahme nur auf Einladung!

Ein weiteres Event-Highlight wird die Salonshow im Club des Postbahnhofs sein. Am 20. Januar 2015 um 15.30 Uhr präsentieren ausgewählte Labels auf der Salonshow Highlights aus ihren Herbst/Winter-Kollektionen 2014/15. Schauspielerin Marion Kracht wird auf dem Laufsteg ihre eigene vegane Kollektion vorstellen: Marion Kracht Design by Lana. Darüber hinaus zeigen folgende Brands ihre Outfits: Alma&Lovis, austriandesign.at, Cabo by Milka, Cocccon, Deepmello, Esmod Berlin International University of Art for Fashion, Farrah Floyd, Inti Ferreira, Jan n’June, Katrien Van Hecke, Lillika Eden, Lotta, Maria Seifert Collections, Pira, Sey Organic Jeans, Skrabak, Studio Elsien Gringhuis, Sveekery, Berlin, WalkBoxx/SilkBoxx, Xess+Baba, Zora Heinicke.

Per Shuttle-Service vom Postbahnhof zu den anderen Hotspots

Wie gewohnt erleichtert der offizielle Mercedes-Benz Shuttleservice das Pendeln zwischen Ethical Fashion Show Berlin, Greenshowroom und den Messe-Locations am Gleisdreieck, Brandenburger Tor und der Arena Berlin.

Weitere Informationen unter: www.ethicalfashionshowberlin.com

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben