LOHAS.de

Donnerstag, 29. Juni 2017

Aktuelle Seite: Home Life and Style Kommunikation + Design

Journalismus zwischen Weichspülern, Good News und Konstruktiv

Strukturen der MachtWo verläuft die Grenze zwischen Konstruktiven Journalismus und Positiven Journalismus? Ihren Ursprung hat diese Art der lösungsorientierten Berichterstattung in Skandinavien. Eine der Pionierinnen ist die dänische Journalistin Catherine Gyldensted. Ausgangspunkt war für mich ein persönliches Erlebnis: Ich wollte nicht mehr diese Journalistin sein, die die Welt nur mit negativen Augen sieht. Früher habe ich geglaubt, dass tatsächlich alles schlecht ist. Aber das stimmt nicht.

Inspiration Lounge Köln

Inspiration Lounge TALKSUnter dem diesmaligen Leitmotiv -Du bist nicht allein- versammeln Kerstin Döweler und Christian Eisner, die Initiatoren der Inspiration Lounge, ausgewählte Vorausdenker und -macher aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur sowie zahlreiche interessierte Besucher. Die Experten, die anhand von Live-Interviews Einblicke in ihr Wissen und ihr zukunftsweisendes, nachhaltig ausgerichtetes Handeln geben, sind dieses Mal: Dr. Eicke Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg Judith Behmer, Psychologin, Mitglied der Geschäftsführung des Rheingold Instituts in Köln, Dr. Stefan Kröpelin, Geologe und Klimaforscher, Forschungsstelle Afrika des Instituts für Ur- und Frühgeschichte, Universität zu Köln Dirk Kropp, Aikido-Meister, 7. Dan und Gründer von Aikido Üben, Köln Sonja Bäumel, BioArtist, Amsterdam/Wien.

Gemeinschaft im Miteinander

Foto:  © Viktoria ColognaTerra Institute bildet Moderatoren für Gemeinschaftsbildung aus. „Lange Zeit dachte ich, mein Ziel wäre der Gipfel. Aber am Gipfel ist es ja unwirtlich, windig, kalt, extreme Bedingungen eben. Dann wurde mir klar, dass mein Ziel die Rückkehr zu den Menschen, die Gemeinschaft ist.“ Reinhold Messner

Social Design - so gehts wirklich

 INDEX: Design to Improve Life®INDEX: The Design to Improve Life® ist eine dänische NPO mit globaler Reichweite. Sie untersucht und engagiert sich in der Entwicklung nachhaltiger Lösungen für globale Herausforderungen. Design:Index ermutigen Designer ihre Talente einzusetzen, zur Verbesserung für das Leben der Menschen auf der ganzen Welt. Bei den Bemühungen, dies zu tun, kommunizieren sie mit den Medien, um die guten Nachrichten und über Entwicklungen zu kommunizieren, die das Leben verbessern. Sie sind um gute Beziehungen bemüht und genießen den starken und professionellen Austausch zur Medienwelt.

Design hat Verantwortung

Wie hat sich Design in den letzten 50 Jahren geändert? Stardesigner Dieter Rams: "Was mich heute besonders stört, dass insbesondere in den Medien Design verwendet wird als ein Lifestyle Produkt. Ich bin genervt von der Willkür und den Leichtsinn, mit denen viele Dinge produziert und auf den Markt gebracht werden. Es gibt so viele unnötige Dinge, die wir produzieren, nicht nur im Bereich der Konsumgüter, sondern auch in der Architektur, in der Werbung. Wir haben zu viele unnötige Dinge überall. Und ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass dies Unmenschlich ist. Das ist die Situation heute. Aber es war ja eigentlich schon immer ein Problem."

Zukunft der Arbeit - Work in Progress

Foto: Stephan Röhl / Heinrich Böll StiftungNach drei erfolgreichen Jahren wird auch in diesem Jahr drei Tage lang auf Kampnagel über den Wandel der Arbeitswelt diskutiert. „Work in Progress 2015“ beschäftigt sich mit dem WERT VON ARBEIT aus individueller, unternehmerischer und gesellschaftlicher Perspektive und möchte Wertschöpfung, Wertschätzung und Verwertung neu denken.

ShareEconomy: Lost in Transition?

By Christopher Crouzet (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia CommonsOuiShare ist ein globales Netzwerk von Menschen (Unternehmer, Designer, Maker, Forscher, Beamte, Bürger), die den Übergang zur einer stärker kollaborativ ausgerichteten Wirtschaft beschleunigen wollen. OuiShare ist eine gemeinnützige Organisation, die im Januar 2012 gegründete wurde. Das Ziel ist es, Ideen und Projekte zu verbinden und zu fördern, die sich für den gesellschaftlichen Nutzen des Teilens, der Zusammenarbeit und der Offenheit einsetzen.

Google, Facebook und Lobo, Sascha

digital worldDämonisierung wirkt kontraproduktiv, denn tatsächlich ist fundierte Kritik an der gebündelten Macht der Netzkonzerne und dem vorhandenen Machtmissbrauch längst überfällig. Samt einer gesellschaftlichen und politischen Reaktion wie etwa einer intelligenten Regulierung. Polemik bringt nichts - es geht um tiefere Problemfelder. Aber Kritik, die nicht differenziert, gerinnt zur Polemik.

bioculture Agentur

bioculturebioculture, gegründet 2003 in München von der Kundenberaterin und Umweltschützerin Henrietta Lorko, ist als Fullservice-Agentur für Werbung & Webdesign spezialisiert auf das Marketing für nachhaltig wirtschaftende Unternehmen. Gemeinsam mit Robert Klosko, der als Art Director die Kreation verantwortet, zeigen sie mit innovativem Design und zeitgemäßen, umweltschonenden Produktionsverfahren auf, wie erfolgreich nachhaltige Werbung auch in ökonomischer Hinsicht sein kann

Serial Upcycling Collection

Serial Upcycling CollectionRoter Teppich für die erste "Serial Upcycling Collection" von hessnatur zur Berlin Fashion Week 2014. Nachwuchsdesigner der ESMOD verwandeln Kollektionen von gestern zur Mode von morgen. Für die öffentliche Premiere ausgezeichneter Entwürfe des wegweisenden Masterstudienganges "Sustainability in Fashion" an der Berliner Kunsthochschule ESMOD hat der Naturmodepionier die Salonshow im Greenshowroom während der Berlin Fashion Week ausgewählt. Außerdem hat die fünfköpfige Fachjury drei Abschlussarbeiten besonders prämiert.

Bundespreis Ecodesign

ecodesignBundesumweltministerium (BMU) und Umweltbundesamt (UBA) haben zum zweiten Mal den Bundespreis Ecodesign vergeben. Bei der feierlichen Preisverleihung im Bundesumweltministerium in Berlin wurden die insgesamt 12 Preisträger öffentlich bekanntgegeben und geehrt. Zu den Gewinnern in den vier Wettbewerbskategorien Produkt, Konzept, Service und Nachwuchs zählen unter anderem umweltfreundliche Mobilitäts- und Energiekonzepte, vollständig recycelbare Bekleidungskollektionen, ein Holz-Hybrid-Bausystem und ein elektrischer Radnabenantrieb für Nutzfahrzeuge.

Shopping-Plugin gegen Kinderarbeit

aVOIDLaden Sie aVOID herunter und Sie bekommen nur noch Produkte von Herstellern angezeigt, die in Sachen Kinderarbeit nicht negativ aufgefallen sind. Dubiose Hersteller werden einfach ausgeblendet. Und das in fast allen Online Stores weltweit. 218 Millionen Kinder unter 15 Jahren arbeiten, davon 126 Millionen unter ausbeuterischen Bedingungen. 73 Millionen sind jünger als 10 Jahre.

ökoRAUSCH Festival feiert Design und Nachhaltigkeit

oekorausch festivalLandwirte und Touristen können aufatmen. Auch wenn der Klimawandel die Meere ansteigen lässt und ihre Ökosysteme aus dem Gleichgewicht bringt, besteht kein Grund zur Panik. Denn das Team von Rugwind hat vorgesorgt. Für den Fall der Fälle hat das Design-Studio aus Weimar Schwimmwesten für Kühe und Antiquallen-Pools für das Baden im Meer entworfen. Zu sehen sind sie auf dem ökoRAUSCH Festival in Köln.

Ecodesign Guide for All Design Disciplines

Integrated Ecological DesignOkala Practitioner is a guidebook of practical methods for designing low‐impacting products and services. It was created to meet the needs of busy practicing designers and students in all design disciplines. The guide offers fresh insights and strategies developed over a decade of collaborative research.

Changemaker - Holstee Manifest

holstee manifestHolstee entwirft Mode und Accessoires aus recyceltem Abfall oder alternativen Materialien. Gürtel aus alten Feuerwehrschläuchen, Brillen aus wiederverwertetem Plastik oder Regenschirme aus Bambus gehören zu ihrem Sortiment. Wichtig ist den Eigentümern, dass der ökologische und soziale Weg der Produkte zurückverfolgt werden kann.

Kulturelle Nachhaltigkeit

kulturelle NachhaltigkeitNachhaltigkeit sei ein wesentlicher Aspekt des Kulturellen, die Rede von „kultureller Nachhaltigkeit“ mache daher so wenig Sinn wie von „weißen Schimmeln“ zu sprechen, so die Kulturhistorikerin Gabriele Sorgo, Herausgeberin eines vielschichtigen Bandes über Kultur und Nachhaltigkeit. „Nachhaltig“ habe ursprünglich einfach bedeutet „von langer Dauer“ und „langer Wirkung“, wozu auch „angesammelte Wissensvorräte“ und „sedimentierte Erfahrungen“ zählen, sei im Kontext der Ökologie jedoch auf Materielles eingeschränkt worden, so Sorgo folgerichtig, die eine sehr schöne Definition von „nachhaltigem Handeln“ gibt.

Photocircle: Fotos kaufen + der Welt helfen

photocircleAuf Photocircle kann man Fotos talentierter sowie renommierter Fotografen kaufen oder eigene Bilder auf Leinwand, Acrylglas oder Alu Dibond drucken lassen. Mit jedem Kauf unterstützt man ein soziales Projekt in der Region, in der das Foto gemacht wurde. Photocircle bietet seinen Kunden auch die Möglichkeit personalisierte Geschenkgutscheine zu kaufen...

Bei zweitsinn trifft Design auf Nachhaltigkeit

zweitsinnSustainable & Recycling Design. ZWEITSINN-Produkte werden in klein- bis mittelgroßen Serien gebaut. Für ihre Herstellung verwenden die Partner des ZWEITSINN-Netzwerks als „Rohmaterial“ Altmöbel oder Teile von Altmöbeln. Bei Möbeln ist das in der Regel Holz (z.B. Vollholz oder Spanplatten), es werden aber auch andere Stoffe wie Stahl, Textilien oder Schaumstoffe wiederverwendet. 

Leitfaden Social Media für NGO

social media for ngoWas ist sozial am Social Web? Anders als etwa Pressearbeit führt eine Social Media Strategie kaum zu einer schnellen oder großen Aufmerksamkeit. Es ist ein Stück Arbeit und ein langer Weg, um den einen Dialog mit interessierten Nutzern aufzunehmen, zu pflegen und laufend spannende Inhalte zu generieren. Ein Leitfaden...

Antworten auf die 100 wichtigsten Fragen der Welt

Vor vier Jahren fand auf dem Bebelplatz eine spektakuläre Aktion statt. Künstler, Wissenschaftler und Wirtschaftsexperten versuchten, Antworten auf die großen Fragen des 21 Jahrhunderts zu geben. Aus der Aktion ist ein Film entstanden: "Problema". Global Dialog Platform / Premiere des Table of Free Voices in Berlin / Deutsch-amerikanische Initiative dropping knowledge organisiert den größten runden Tisch der Welt. -click to zoom-

Kommunikation zur Ressourceneffizienz

factory-3-2009factorY steht für industrielle Produktion und Fabrik, aber auch für den Faktor Y, um den sich der Ressourcenverbrauch ändern muss, damit nachfolgende Generationen gleiche Bedingungen vorfinden. Dieses Nachhaltigkeitsverständnis schließt ein, dass es um alle Aspekte Nachhaltigen Wirtschaftens geht, also neben Produktion und Dienstleistungen auch um die Seite des Konsums.

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Empfehlung

Blockprint ist eine uralte indische Textiltradition. Das jew ...

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben