LOHAS.de

Mittwoch, 20. September 2017

Aktuelle Seite: Home Mindfulness Bewusstsein Alternative Schulformen - Sir Ken Robinson

Alternative Schulformen - Sir Ken Robinson

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Schulreform

Alternative Schulformen boomen. Die Unzufriedenheit mit bestehenden Bildungssystemen steigt. Notdürftige Reformen, etwa aufgrund der PISA-Ergebnisse, verfehlen ihr eigentliches Ziel, denn allzu häufig basieren sie auf rein politischen und kommerziellen Interessen. Das vermeintliche Erfolgsrezept dieser Tage: Assessment. Der Standardisierungsdruck fordert jedoch seinen Tribut.

Wie wir alle zu Lehrern und Lehrer zu Helden werden

Stress- und Depressionserkrankungen unter Schülern nehmen zu, während Kreativität und freies Denken auf der Strecke bleiben. Als intelligent gilt nur, wer innerhalb des Systems glänzen kann. Andere Begabungen und Interessen sind da unwichtig - das hat gefährliche Konsequenzen. Denn was bleibt, ist eine homogene Gesellschaft, deren Mitglieder ihr wahres Potenzial nicht ausschöpfen können: "Ein Bildungssystem das auf Standardisierung und Gleichheit basiert, unterdrückt Individualität, Vorstellungsvermögen und Kreativität und man muss sich nicht wundern, wenn es genau das bei den Schülern anrichtet."

Robinson lenkt den Blick anhand konkreter Beispiele hin zu einem neuen, ganzheitlichen Bildungskonzept, in dem Lehren als Kunst und Schüler als individuell begabte Lerner verstanden werden. >> Buch-Shop

LINK
Schule erstickt die Kreativität
Schule im Aufbruch
Globale Bewegung + neue Leadership-Schule

 

Sir Ken Robinson wurde 1950 in Liverpool, UK, geboren. Die Videos seiner TED-Beiträge in den Jahren 2006 und 2010 wurden bisher weltweit rund 30 Millionen Mal angeklickt, sein Vortrag "How schools kill creativity" ist der meistgesehene Beitrag in der Geschichte der TED-Konferenzen. Sein Buch The Element: How Finding Your Passion Changes Everything (In meinem Element: Wie wir von erfolgreichen Menschen lernen können, unser Potenzial zu entdecken) ist ein New-York-Times-Bestseller und wurde in 22 Sprachen übersetzt. Ken Robinson war Professor an der University of Warwick in Großbritannien und hat mit Regierungen, Konzernen und NGOs auf der ganzen Welt zusammengearbeitet. 2003 wurde er von Queen Elizabeth II für seine Verdienste zum Ritter geschlagen. Er lebt mit seiner Familie in Los Angeles.

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben