LOHAS.de

Montag, 20. November 2017

Aktuelle Seite: Home Mindfulness Selfness Ökologie des Verstandes

Ökologie des Verstandes

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
dein leben

Über die Geburt einer Bewegung. Über tausende von Generationen hinweg wuchsen wir Menschen in der Natur auf. Unsere Lehrmeister waren Flora und Fauna, unsere Lehrbücher Gewitter und Sterne am Nachthimmel. Unsere geistigen Landschaften waren wie Wälder, Oasen und Deltas, um die herum chaotisch, wild und fruchtbar unsere Kulturen keimten.

In den letzten Generationen haben wir jedoch fast alle den Bezug zur natürlichen Welt verloren und sind in virtuelle Reiche abgetaucht. Heute konkurriert unser künstliches Umfeld mit der Natur um die Rolle als Antriebskraft in unserem Leben, und unser geistiges Umfeld ist jetzt das Gebiet, auf dem sich unser menschliches Schicksal entscheiden wird. Durch das Auswandern aus einem natürlichen Umfeld haben wir nicht nur unseren Wohnsitz verlagert, sondern auch den Kontext, in dem wir leben, grundlegend verändert.

Mit diesem Übergang in ein neues geistiges Umfeld geht ein exponentieller Anstieg mentaler Erkrankungen einher. Weltweit gesehen leidet die Menschheit nun an einer Epidemie von unkontrollierbaren Ängsten, Stimmungsschwankungen und Depressionen. Die Vereinten Nationen sagen voraus, dass es bereits im Jahre 2020 mehr psychische Erkrankungen als Herzerkrankungen geben wird.

Was passiert da? Warum brechen wir mental zusammen?

Fragt man Psychologen, was genau die psychopathologischen Symptome der menschlichen Spezies generell verstärkt, werden sie einige Dinge auflisten: Zusammenbruch der Gemeinschaft, Unsicherheit betreffs sozialer Rollen, der Stress der Moderne und der Globalisierung und vielleicht sogar Chemikalien in Luft, Wasser und Nahrungsmitteln, die unsere Gehirne in bisher unbekannter Weise beeinflussen. Andere machen die tausenden von aggressiven, erotisch aufgeladenen Werbebotschaften, die unser Gehirn täglich aufnehmen muss, zum Sündenbock. Wieder andere sagen, dass exzessive Internetnutzung zu Suchtverhalten und Depression führt und dass die digitale Revolution möglicherweise unsere Gehirnstrukturen auf ungesunde Weise neu vernetzt. Niemand ist sich sicher.

LÄRM...

INFORMATIONSGIFTE UND INFORMATIONSVIREN...

EROSION DES EMPATHIEVERMÖGENS...

VERLUST VON INFORMATIONSVIELFALT...

FRAGMENTIERUNG DER PSYCHE / DAS SPRUNGHAFTE-GEDANKEN-SYNDROM...

KULTURVERLUST...

DIE BEWEGUNG FÜR GEISTIGEN UMWELTSCHUTZ...

Kalle Lasn ist Mitbegründer und Chefredakteur von Adbusters. Micah White ist Redakteur bei Adbusters und schreibt gerade an einem Buch über die Zukunft des Aktivismus. 

adbusters.org

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben