LOHAS.de

Samstag, 18. November 2017

Aktuelle Seite: Home Technologie

Technology Technologie

Neue Recycling-Methode für Kunststoffe

green chemistryLMU-Forscher haben neue Wege für das Recyceln von Kunststoffen entwickelt. Mithilfe ihres Verfahrens können unterschiedliche Polymere automatisch sortiert und dadurch besser wiederverwertet werden. MU-Forscher um Professor Heinz Langhals vom Department Chemie sind der Lösung des Müll-Problems einen Schritt näher gekommen. Sie haben ein Verfahren entwickelt, mit dem Plastik effizienter maschinell sortiert werden und dadurch besser wiederverwertet werden kann.

Global E-Tailing 2025

etailing 2025Der Onlinehandel wird in den kommenden 10 Jahren nicht nur in den Industrienationen noch stärker als bisher angenommen an Bedeutung gewinnen, sondern auch die Handelswelt in den Entwicklungs- und Schwellenländern maßgeblich beeinflussen. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der Studie "Global E-Tailing 2025", initiiert von Deutsche Post DHL, unter Beteiligung der Trendforschungsinstitute Z_punkt und See More sowie zahlreicher internationaler Experten aus Handel, Logistik und Forschung.

Technologie hat keine Ethik

© Eugene BaryshnikovLange Zeit glaubte Evgeny Morozov, dass Blogs und soziale Netzwerke das Potential hätten, autoritäre Regime und Diktaturen zu stürzen. Mittlerweile hält er diese Form von Technologieoptimismus für Blödsinn und beschäftigt sich lieber mit den Risiken. Scharf kritisiert er auch den Glaube, es müsse für alle Probleme ein technische Lösung geben und man könne mit Apps den Klimawandel stoppen oder Politik per default demokratischer gestalten. Evgeny Morozov tritt diesem „Solutionism“ und dem ständigen Streben nach Perfektion entgegen.

Fenster als Multitalent

© Reutter Architekten BDASechs Funktionen in einem: das Fenster als neues Multitalent. Unternehmen mit innovativen Ideen können das Leben vieler Menschen verbessern. Damit aus vielversprechenden Innovationen marktreife Produkte oder Dienstleistungen werden, fördert das BMWi ausgewählte Technologieprojekte, die HIGHtechLIGHTS. Aus einem Fenster nur rausschauen war gestern. Morgen wird es nicht nur Energie erzeugen, sondern auch zur Ausleuchtung und Klimatisierung von Räumen sowie als Sonnenschutz dienen.

Textilien aus nachwachsenden Rohstoff

Vogel AV / Lenzing AGMit einem Darlehen in Höhe von 100 Mio. Euro ko-finanziert die Europäische Investitionsbank (EIB) Forschungs- und Entwicklungsarbeiten (F&E) sowie Investitionen der Lenzing AG für TENCEL® Fasern. Das auf die industrielle Fertigung von Cellulosefasern spezialisierte Unternehmen betreibt unter anderem ein mehrjähriges Entwicklungsprogramm zur Herstellung neuer, hochwertiger TENCEL® Anwendungen. Die EIB und Lenzing unterzeichneten den Darlehensvertrag in Wien.

Cradle to Cradle – von der Wiege zur Wiege

oya zukunftsmaschineOya-Herausgeber Johannes Heimrath sprach mit dem ­Chemiker Michael Braungart, der das Produk­tionsprinzip »Cradle to Cradle« – von der Wiege zur Wiege – erforscht. Alternativen Subkulturen wird oft vorgeworfen, sie hätten nur kleine, regionale Lösungen im Blick. Mit der Industrie und den großen, globalen Entwicklungen möchte man lieber nichts zu tun haben. Herr Braungart, Sie befassen sich auch mit dem Umbau industrieller Produktion in Richtung unschädlicher Nutzung von Rohstoffen. Ich mag das Wort »Rohstoffe« nicht gerne, lieber spreche ich von »Lebensquellen«. In meinem Verständnis müssten die Menschen die Lebensquellen der Welt als Allmenden begreifen. 

 

Erweiterung des Internets auf die reale Welt

nest labsDer Suchmaschinenbetreiber Google markiert mit seiner Übernahmestrategie beim Trend zur Online-Vernetzung von Hausgeräten einen vorläufigen Höhepunkt. Für 3,2 Milliarden Dollar übernimmt Google den Thermostat- und Feuermelder-Hersteller Nest Labs, dessen rasantes Wachstum von Google bereits mitfinanziert wurde. Damit hat sich der Suchmaschinen-Betreiber ein erfolgreiches Design-Team ehemaliger Apple-Mitarbeiter eingekauft, unter dessen Mitarbeit der iPod entwickelt wurde.

22 Mrd. EUR in Forschung und Innovation

Horizon2020EU und europäische Industrie investieren gemeinsam 22 Mrd. EUR in Forschung und Innovation. Die Europäische Kommission, die EU-Mitgliedstaaten und die europäische Industrie werden in den kommenden sieben Jahren mehr als 22 Mrd. EUR in die Innovation investieren, und zwar in Sektoren, die qualitativ hochwertige Arbeitsplätze bieten. Der größte Teil dieser Investitionen geht an fünf öffentlich-private Partnerschaften in den Bereichen innovative Arzneimittel, Luftfahrt, biobasierte Industriezweige, Brennstoffzellen und Wasserstoff sowie Elektronik.

Der digitale Mensch im Web 3.0

European Forum AlpbachDas digitale Zeitalter hat längst begonnen: Eine unüberschaubare Vielzahl an digitalen Technologien beeinflusst unseren Alltag und verspricht, unser Leben einfacher und unterhaltsamer zu machen - der Preis dafür ist oft die Preisgabe von persönlichen Daten und Privatsphäre. Gleichzeitig ist es möglich, Inhalte und Informationen auf unkonventionellem Wege mit der Web Community zu teilen, herkömmliche Sicherheitssysteme zu umgehen und ganze Systeme zu Fall zu bringen.

Unterkategorien

  • Energie

    Energiethema Unternehmen, Haushalt + Privat

    Beitragsanzahl:
    11
  • Mobiltät

    Mobilität - Elektro- Hybrid,  Verkehrs- und Reisefahrzeuge, Mobilitäts-Konzepte

    Beitragsanzahl:
    17
  • Innovation

    Innovation - Cleantech Produkte

    Beitragsanzahl:
    42
  • Green Tech

    GreenTech - Clean Technology für Industrie und Wirtschaft

    Beitragsanzahl:
    31

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 

WEB Marketing + Kampagnen


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben