LOHAS.de

Dienstag, 12. Dezember 2017

Aktuelle Seite: Home Wirtschaft Geld + Investment

Innovestment - neuartiges Crowdfunding

innovestmentAuktionsplattform für innovative StartUps. Über Online-Auktionen können Start-Ups bereits in der Frühphase Investoren und damit Kapital für ihr unternehmerisches Vorhaben gewinnen und private Investoren auf diesem Weg einfach und transparent von den Wachstumschancen dieser Unternehmen profitieren.

MARKETING FÜR NACHHALTIGE WERTEANGEBOTE

Marketing InspektionAUSGANGSBASIS | AUTHENTISCHE KOMMUNIKATION. Gefahr der austauschbaren Kommunikation.
Die heutige Informationsüberflutung ist erstickend und die Aufmerksamkeit der Kunden lässt immer stärker nach. Darüber hinaus wirkt Werbung oft zu schablonenhaft und trägt damit ebenfalls zur Einschränkung der Kundenaufmerksamkeit bei.

Wohlstand

agora42WOHLSTAND – warum hört sich das nach gestern an? Weil sich in Europa angesichts der Krise immer mehr Menschen, gerade auch die jüngeren in den südlichen Ländern, mit einem prekären Dasein anfreunden müssen? Oder weil, andererseits, materieller Wohlstand für viele so selbstverständlich geworden ist, dass sie ihn gar nicht mehr als Wohlstand wahrnehmen?

GLS - Sustainable Bank of the Year

Sustainable Bank of the YearGLS Bank ist Europas „Sustainable Bank of the Year“. Die GLS Bank wurde in London als nachhaltigste Bank des Jahres 2013 in Europa prämiert. Der anerkannte Preis wird seit 2006 von der Financial Times und der International Finance Corporation (IFC) vergeben.

Nach der Krise ist vor der Krise

Auf dem Weg in die Welt von MorgenTrotz des allgemeinen Eindrucks, den die Medien verbreiten und der durch die Rekorde an den amerikanischen und japanischen Aktienmärkten bestätigt zu werden scheint, dass sich die Weltwirtschaft sich in einer Schönwetterzone befinde, verliert sie deutlich an Fahrt und eine allgemeine Rezession zeichnet sich ab. Die verschiedenen Akteure sind sich dessen sehr wohl bewusst und angesichts der Gefahr eines unmittelbar bevorstehenden Konjunktureinbruchs legen die Staaten und Regionen verschiedene Strategien auf, mit denen die Folgen gedämpft werden sollen.

Nachhaltige Geldanlagen auf dem Vormarsch

Der nachhaltige Anlagemarkt in DeutschlandDeutschland: starkes Marktwachstum im Jubiläumsjahr des Nachhaltigkeitskonzepts. Das Volumen Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland beträgt 73,3 Milliarden Euro / Wachstum von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr / Institutionelle Investoren gewinnen an Bedeutung / Ausschluss von Investments in Streumunition und Antipersonenminen bei 806,2 Milliarden Euro / Ausschlusskriterien, Best-in-Class und Integration sind die meist angewendeten nachhaltigen Anlagestrategien 

Scheitern die Global Player

oekom researchScheitern die Global Player an den sieben großen Herausforderungen der Nachhaltigkeit? Der neue oekom research Report dokumentiert die Strategien und Maßnahmen der weltweit größten Unternehmen zum Umgang mit den großen Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung. Spätestens seit die Staatengemeinschaft auf dem Rio+20-Gipfel im Sommer 2012 das Ziel einer „Green Economy“ formuliert hat, rücken die Beiträge der Wirtschaft für eine globale nachhaltige Entwicklung wieder stärker in den Fokus der Öffentlichkeit.

Gemeinwohl-Ökonomie

gemeinwohlLaut einer Umfrage der Bertelsmann-Stiftung wünschen 88 Prozent der Deutschen und 90 Prozent der ÖsterreicherInnen eine „neue Wirtschaftsordnung“. Die „Gemeinwohl-Ökonomie“ deckt die grundlegenden Elemente einer alternativen Wirtschaftsordnung ab und ist gleichzeitig offen für die Kombination und Synergie mit anderen Alternativen. Ziel ist die Schaffung eines verbindlichen Rechtsrahmens für gemeinwohl-orientiertes Werteschaffen.

Genossenschaften + Solidarischen Ökonomie

oyaBei ihrer Entstehung vor über 160 Jahren galten Genossenschaften als »Kinder der Not«. Sie organisierten für ihre Mitglieder das Lebensnotwendige, das am Markt entweder überhaupt nicht, in schlechter Qualität oder nicht zu akzeptablen Preisen erhältlich war. Denn mit der industriellen Revolution hatte sich der kapitalistische Warenmarkt herausgebildet und das Leben von Grund auf verändert.

Occupy Money - Prof. Dr. Margrit Kennedy

image largeGeld regiert die Welt! Das ist heute offensichtlich. Doch wer regiert das Geld? Darüber sind sich selbst die Fachleute selten einig. Die weltweite Wirtschaftskrise belegt, dass diese Frage für die meisten Menschen zur Überlebensfrage geworden ist. Sie ist nicht die erste Banken- und Währungskrise, die wir in den letzten Jahrzehnten erlebten. Die Datenbank des Internationalen Währungsfonds (IMF) weist zwischen 1970 und 2007 „124 Bankenkrisen, 326 Währungskrisen und 64 Staatsverschuldungskrisen auf nationaler Ebene“ auf. Nur dieses Mal trifft uns die Krise global statt nur national und ist damit von völlig anderer Wucht und Dauer.

Kreative sind Wirtschaftmotor der Zukunft

Das letzte Buch von Richard Florida beschreibt grosse RESETS unserer aktuellen Epoche. RESETS sind umfassende Umwälzungen wirtschaftlicher und sozialer Ordnungen die sich auf alle Lebensbereiche auswirken werden. Dies werde zu einer völligen neuen Wirtschaftlandschaft führen, wie es in früheren Epochen z.B. auch durch die industrielle Revolution in Europa geschah.

Grünes Licht für grüne Geldanlage

dbuNachhaltige Kapitalanlagen behaupten sich in Finanzkrise. Auch in der aktuellen Finanzkrise 2007 bis 2009 haben marktbreit gestreute nachhaltige Kapitalanlagen im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen keine schlechteren Ergebnisse erzielt. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) für die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) erstellt hat.

Geld ohne Zinsen und Inflation

milchmaedchenrechnerDie Arbeit von Prof. Dr. Margrit Kennedy in ökologischen Projekten führte sie zu der Erkenntnis, dass die breitere Anwendung ökologischer Prinzipien durch einen grundsätzlichen Fehler im Geldsystem behindert wird, den es zu beheben gilt. Ihre Vorträge und Beratungstätigkeit, z. B. in Auroville (Indien), Cali (Kolumbien), verschiedenen Regionen in Argentinien, Neuseeland und Deutschland, in Universitäten, Gewerkschafts- und Kirchenkreisen zu diesem Thema nahm seit 1987 einen zunehmend breiteren Raum ein, so dass sie 2002 beschloss, sich ganz dieser Arbeit zu widmen.

DER GROSSE AUSVERKAUF

ausverkauf_kinoplakatMit dem Film - DER GROSSE AUSVERKAUF - möchte ich zeigen, was hinter dem abstrakt klingenden Phänomen der Privatisierung öffentlicher Dienste steckt. Was es für die Menschen bedeutet, die davon direkt betroffen sind. Was eine Gesellschaft verliert, die Konzernen die Verantwortung für ihre Grundversorgung überträgt. (Regisseur Florian Opitz)

Grameen Bank + soziales Unternehmertum

thumb_muhammad-yunusMuhammad Yunus setzt sich für neues "soziales Unternehmertum" ein. Er geht dabei weit über die Konzepte von "Corporate Social Responsibility" hinaus, die Unternehmen in einer stärkere gesellschaftliche Verantwortung für soziale und ökologische Belange nehmen möchten.
Foto: M. Yunus in Oslo © visionsummit.org

Investment + Nachhaltige Entwicklung

oekom01Die oekom research AG ist eine der weltweit führenden Rating-Agenturen und bietet einen entscheidenden Informationsvorsprung im nachhaltigen Anlagesegment. Als Partner zahlreicher institutioneller Investoren und Finanzdienstleister entwickelt sie innovative Investmentstrategien, die Nachhaltigkeits-Research mit guter Rendite kombinieren.

Gute Gewinne mit grünem Gewissen

aktien5Natur-Aktien-Index (NAI) expandiert: 30 Vorreiter-Unternehmen ab 1.1.2007 gelistet.
Das gab der für die Zusammensetzung des NAI zuständige NAI-Ausschuss bekannt. Der 1997 gegründete Index gilt als Maßstab für grüne Geldanlagen und zeichnet sich durch konsequente ökologisch-soziale Auswahlkriterien aus.

Nachhaltige Geldanlagen

Grünes Geld Nachhaltige Geldanlage ist auf dem Vormarsch: Im deutschsprachigen Raum hat sich das nach nachhaltigen Kriterien verwaltete Fondsvermögen seit 2002 mehr als verdoppelt.  Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Forums Nachhaltige Geldanlagen (FNG) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Aktieninstitut (DAI) hervor.

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben