BAYSANTO, globale Glyphosat-Studie und mehr…

Wer sollte die Welt ernähren: echte Menschen oder gesichtslose multinationale Konzerne? Die Höllenjahre des Werner Baumann – MONSANTO, EIN MANN, EIN DEAL. Dieser Bayer-Deal wird allen Beteiligten noch mächtig auf die Füsse fallen, und ganz Deutschland muss diese fehlgeleitete Branche in ihren untergehenden Index aufnehmen: MADE IN GERMANY. Lebensmitteltests in USA zeigen eine weit verbreitete Glyphosatverunreinigung. Über 2 Milliarden Kilogramm Glyphosat pro Jahr, weltweit. Während Monsanto immer noch argumentiert, dass Roundup (und Glyphosat im Allgemeinen) vollkommen sicher ist, erzählt die Forschungsarbeit eine ganz andere Geschichte, weshalb es immer wichtiger wird zu beurteilen, wie viel Glyphosat in unserer Nahrung enthalten ist. Die Übernahme ist nur das letzte von drei riesigen Fusionen von Saatgut und Pestiziden. Mit Unterstützung der Regierungen und gestützt auf Welthandelsregeln und Gesetze zum Schutz des geistigen Eigentums durften Bayer-Monsanto, Dow-DuPont und ChemChina-Syngenta einen großen Teil des weltweiten Saatgutangebots kontrollieren. Sie denken, dass diese Fusionen die Regierungen alarmieren würden? Keiner weiss wie tief die Verstrickungen wirklich sind, doch sicher ist, der Kaninchenbau ist für Normalbürger unvorstellbar… Die Studie – Sicherheitsstudien der Glyphosatindustrie bezüglich Glyphosat sind oftmals „kommerziell vertraulich“ und werden von der Öffentlichkeit und unabhängigen Wissenschaftlern geheim gehalten. Der einzige Ausweg ist Organic Food! > BAYSANTO

About

Nachhaltigkeit + die Entdeckung Trojanischer Pferde…

Populäre Projektionen dessen, wie eine Bewusstseinsveränderung aussehen wird, sind in den meisten Fällen nur eine Neugestaltung der „alten Denkschablonen „. Eine größere, bessere Box, in der das Paradigma aufgewertet wird, das die Bedingungen verbessert, unter denen wir unsere Sucht auf eine „grüne“ Art und Weise genießen können.

So wichtig wie das ökologische Bewusstsein ist, es ist nicht genug. Das neue Paradigma kann nicht aus der intellektuellen Abstraktion einer dualistischen Interpretation einer „besseren Welt“ verwirklicht werden, die auf der Infrastruktur der existierenden Varianten-Matrix aufbaut, die dieses Paradigma erzeugt.

Gut zu wissen
Informationen zu akutellen Themen