LOHAS.de

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Aktuelle Seite: Home Home Green Living News:

Planetary Health and Regeneration

"Populäre Projektionen dessen, wie eine Bewusstseinsveränderung aussehen wird, sind in den meisten Fällen eine Neugestaltung der "alten Denkschablonen ". Eine größere, bessere Box, in der das Paradigma aufgewertet wird, das die Bedingungen verbessert, unter denen wir unsere Sucht auf eine "grüne" Art und Weise genießen können. So wichtig wie das ökologische Bewusstsein ist, es ist nicht genug. Das neue Paradigma kann nicht aus der intellektuellen Abstraktion einer dualistischen Interpretation einer "besseren Welt" verwirklicht werden, die auf der Infrastruktur der existierenden Varianten-Matrix aufbaut, die dieses Paradigma erzeugt.
“Popular projections of what a transformation in consciousness is going to look like are, in most cases, a revamp of ‘the box’. A bigger, better box in which there is an upgrading of the paradigm that improves the conditions in which we can indulge our addictions in a ‘green’ way. As essential as ecological awareness is, it is not enough. The new paradigm cannot be actualized from the intellectual abstraction of a dualistic interpretation of a ‘better world’, built on the infrastructure of the existing mutant matrix which generates this paradigm. D.C.Wahl about SDG / 2030 Agenda: "Why l firmly believe we are capable of redesigning humanity’s impact on Earth from being destructive to being regenerative.  AGE OF AWARENESS?

Der freie Wille nur ein Mythos?

Regierungen und Unternehmen werden Sie bald besser kennen als Sie selbst. Der Glaube an die Idee des "freien Willens" ist gefährlich geworden. Die größte Herausforderung, vor der der Liberalismus heute steht, kommt nicht vom Faschismus oder Kommunismus, sondern aus den Laboren. Der Liberalismus basiert auf dem Glauben an die menschliche Freiheit. Im Gegensatz zu Ratten und Affen soll der Mensch den "freien Willen" haben. Das macht menschliche Gefühle und menschliche Entscheidungen zur ultimativen moralischen und politischen Autorität in der Welt. Homo Deus heißt göttlicher Mensch Der Liberalismus sagt uns, dass der Wähler am besten weiß, dass der Kunde immer Recht hat und dass wir selbst denken und unseren Herzen folgen sollten. Leider ist der "freie Wille" keine wissenschaftliche Realität. Es ist ein Mythos, der von der christlichen Theologie übernommen wurde. Theologen entwickelten die Idee des "freien Willens", um zu erklären, warum Gott Recht hat, Sünder für ihre schlechten Entscheidungen zu bestrafen und Heilige für ihre guten Entscheidungen zu belohnen. Wenn unsere Entscheidungen nicht frei getroffen werden, warum sollte Gott uns dafür bestrafen oder belohnen? Nach Ansicht der Theologen ist es für Gott vernünftig, dies zu tun, denn unsere Entscheidungen spiegeln den freien Willen unserer ewigen Seelen wider, die unabhängig von allen physischen und biologischen Beschränkungen sind. Dieser Mythos hat wenig damit zu tun, was die Wissenschaft uns heute über den Homo sapiens und Tiere lehrt. Die Menschen haben sicherlich einen Willen - aber er ist nicht frei. Aber jetzt wird der Glaube an den "freien Willen" plötzlich gefährlich. Wenn es Regierungen und Unternehmen gelingt, den menschlichen Mind zu hacken, werden die am einfachsten zu manipulierenden Menschen diejenigen sein, die an den freien Willen glauben. Menschen werden durch bereits bestehende Ängste, Hass, Verzerrungen und Verlangen gehackt. Hacker können keine Angst oder Hass aus dem Nichts erzeugen. Aber wenn sie entdecken, was die Menschen bereits fürchten und hassen, ist es einfach, die entsprechenden emotionalen Knöpfe zu drücken und noch mehr Wut zu provozieren. Anstatt sich der Herausforderung von KI und Biotechnik zu stellen, wenden sich viele an religiöse und nationalistische Fantasien, die noch weniger mit den wissenschaftlichen Realitäten unserer Zeit zu tun haben als der Liberalismus. Anstelle von neuen politischen Modellen werden die Angebote umverpackte Reste aus dem 20. Jahrhundert oder gar dem Mittelalter. Yuval Noah Harari

Philanthropie, Ungleichheit und Stiftungen

Ein neues Buch, "Winners Take All", argumentiert, dass der Philanthro-Kapitalismus das System, das gerade die Situation geschaffen hat, die Philanthropen zu beheben versuchen. Immer mehr wohlhabende CEOs verpflichten sich, Teile ihres Vermögens zu verschenken - oft um Probleme ihrer eigenen Unternehmen zu beheben. Manche nennen das "Philanthrokapitalismus", aber ist es nur Scheinheiligkeit? Die Reichen dieser Welt wollen Geld und Stiftungen zur Lösung von Problemen verwenden, die sie teils selbst mitverursacht haben, aber mit der Ausnahme der Lösung der Probleme, die sie selbst reich gemacht haben. Das Problem mit Charity der Milliardäre Daran ändern sie nichts und sprechen es auch nicht an. Wie kann man jemanden, der keine anständige Steuer bezahlt, als "Philanthrop" bezeichnen? Es tut mir leid, Jeff Bezos von Amazon, Bill Gates und alle anderen auf die Ebene der kleinen Leute zu bringen - der Krankenschwestern und Lehrer und Maurer und so weiter -, die ein ordentliches Stück ihres mageren Gehalts durch ihre Arbeit und Steuer an die Gesellschaften zahlen, in denen wir alle leben, einschließlich Amazon Jeff. Aber die Arbeiter können sich keine Turbo-Buchhalter für jeden letzten legal geschundenen Cent von Ihrer Verantwortung abschneiden, wie die Superreichen das nur mit einen winzigen Prozentsatz an Steuerzahlungen tun, aber dann durch Spendentaten erwarten, wie der wirkungsvolle Messias behandelt zu werden. In der Schlussfolgerung ist Jeff Bezos nur ein weiterer Abgesandter dieser speziellen Klasse, der dich krank macht, nur damit sie dir das Heilmittel verkaufen können. Mehr...

Mill Valley in kalifornien verbietet 5G wegen Krebsgefahr

Die Telekommunikationsindustrie hat lange Zeit eine Verbindung zwischen Antennen und gesundheitlichen Folgen vehement bestritten, obwohl das kalifornische Gesundheitsministerium Warnungen über mögliche Gesundheitsauswirkungen von Mobiltelefonantennen ausgegeben hat. Die Bay Area könnte das Zentrum der globalen Technologieindustrie sein, aber das hat eine wohlhabende Enklave nicht davon abgehalten, sich selbst vor der Zukunft zu schützen. Der Stadtrat von Mill Valley, eine kleine Stadt nur wenige Kilometer nördlich von San Francisco, stimmte einstimmig dafür, den Einsatz von kleinzelligen 5G-Funktürmen in den Wohngebieten der Stadt effektiv zu blockieren. Die Verordnung wurde von der Besorgnis der Gemeinschaft über die gesundheitlichen Auswirkungen von drahtlosen 5G-Antennen vorangetrieben. Blöockierungen von  5G-Technologie sind für Marin County nichts Neues, andere Städte wie San Anselmo und Ross haben ähnliche Verordnungen erlassen, um die 5G-Expansionsbestrebungen wegen Gesundheitsrisiken zu vereiteln. Diese Einschränkungen für die Bereitstellung kleiner Standorte können den landesweiten Einsatz von 5G erschweren. Was die digitale Wirtschaft + Politik verschweigt: 5G Während gesundheitliche Bedenken in verschiedenen Gemeinden aufkeimen, werden diese Bedenken nicht weltweit geteilt. China investiert Milliarden von Dollar in die Entwicklung und den Bau von 5G-Infrastruktur, z.B. Unternehmen wie Huawei. Mehr...

Wir verschmelzen mit Robotern - Transhumanismus

Verblendet von Versprechungen, sind die Risiken weitaus größer als sie Ihnen sagen. Die alten Grenzen des menschlichen Selbst werden durch die Technik verwischt. Frank Schätzing - Tyrannei des Schmetterlings Die Risiken sind real, aber das Potenzial ist erstaunlich: "Der kontrollierte Einsatz von Halluzinogenen und anderen Medikamenten kann bald Teil der Mainstream-Therapie bei Depressionen, Verlust, Angst und anderen Erkrankungen sein. Das menschliche Genom selbst ist heute Gegenstand von Kontrolle und Intervention. Sex und Kameradschaftsroboter sind schon da. Neuro-Enhancement, die Verbesserung durch Medikamente, Praktiken oder Implantate der normalen psychischen Funktion, ist möglich und kann bald zur Norm werden. Dies ist eine Welt mit bemerkenswerten persönlichen und sozialen Möglichkeiten. Teilen und Gruppensolidarität sind jetzt einfacher als je zuvor, und die gemeinschaftliche Kartierung neuer elektronischer Wege ermöglicht es mehreren, einst versteckten Demografien, sozialen, kommerziellen und politischen Respekt zu erlangen. Es ist eine Welt, in der die menschliche Intelligenz selbst in der Lage ist, sie zu reparieren und neu zu erfinden."  Ein Teil dieses Prozesses besteht darin, sich an die fremde Natur und die allgegenwärtige Reichweite der vielen neuen Subintelligenzen zu gewöhnen, die uns jetzt umgeben. Das sind die Algorithmen, die mit uns sprechen, die uns beobachten, die für uns handeln, die Daten für uns auswählen, die uns vorschlagen, was wir kaufen, verkaufen oder tragen könnten. Martin Ford on "The Perfect Storm" Sie sind die Algorithmen, die Informationen über uns bündeln und die langsam die gesamte Bandbreite der von Menschen gebauten Umgebungen durchdringen werden, von Brücken über Straßen bis hin zu Städten und kleineren intelligenten Geräten. The New York Times - Andy Clark is a professor of logic and metaphysics. Und schließlich noch ein bisschen Ethik, um Kritiker zu besänftigen.... Wow, was für ein Menschenbild, das von ein paar Wenigen dem Rest der Bevölkerung einfach übergestülpt wird... Mehr...

 

Auto der Zukunft und Digital Capitalism

Die Sehnsucht nach Unabhängigkeit, Individualität und Freiheit des Einzelnen hat der Kapitalismus des 20. Jahrhunderts im Automobil kondensieren können: Autonomie und Mobilität. Das Auto der Zukunft ist klein, elektrisch, ohne Lenkrad oder Pedale, und es fährt von ganz alleine. Das kleine Gefährt findet sich mithilfe digitaler Karten, GPS-Navigation und einer Vielzahl Sensoren zurecht. Datenerfassung, Datenverarbeitung und Vernetzung rücken in den Vordergrund gegenüber Motorleistung, Antrieb oder Ausstattung. Kein Wunder also, dass das Gefährt nicht von Daimler stammt, sondern von Google. Jede Aufgabe, die in Form eines Algorithmus abgearbeitet werden kann, kann auch von einer Maschine erledigt werden. Die Turing-Maschine = Algorithmus = Künstliche Intelligenz. SmartGrid, IoT sowie DataMining & Monetarisierung sind weitere Bestandteile der technologischen Zukunft. Und 5G ist weit mehr als der nächste Mobilfunkstandard, es ist der künftige Telekommunikationsstandard, der Mobilfunk und Festnetz zusammenbringt. Eine wesentliche Rolle spielt die Netzarchitektur. Mit der flächendeckenden Einführung der 5G-Technologie in den kommenden Jahren werde die Digitalisierung und das Internet der Dinge zu einem integralen Bestandteil unseres täglichen Lebens werden, schreibt T-Systems, das deutsche Unternehmen, das Dienstleistungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) anbietet. Mit fahrerlosen Autos, intelligenten Heizungssteuerungen, Sensoren zur Überwachung von Maschinen und Datenbrillen für Ingenieure wird die Digitalisierung immer weiter ausgebaut und deckt immer mehr Bereiche ab. Dieses kontinuierliche Wachstum gilt vor allem für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Immer mehr Geräte werden vernetzt, und Unternehmensberater wie Gartner gehen davon aus, dass es bis 2020 rund 50 Milliarden sein werden. Mehr...

Kannten Sie Fitne, Logona, Sante, Heliotrop oder neobio?

Naturkosmetik wandert vom Naturkosmetikhersteller Logocos zu L’Oréal, wo widerum Nestlé beteiligt ist... Alles klar? So einfach ist das, der Käufer pusht die Marken international nach oben, Naturkosmetik-Image bringt niemand mit L’Oréal oder Nestlé in Verbindng, und wenn schon, interessiert keinen...Ursprünglich hieß es, die bisherigen Logocos-Inhaber wollten die Philosophie des Gründers langfristig erhalten und verhindern, dass das Unternehmen an einen institutionellen Investor falle. Zunächst hatte der damalige Geschäftsführer als Käufer gegolten. L’Oréal verwies auf Anfrage darauf, die Kartellbehörden müssten der Übernahme noch zustimmen. Bis dahin werde der Konzern keine Einzelheiten zu dem Deal nennen. In welcher Zeit leben wir, in der Naturkosmetikunternehmen Logona und Santé / Logocos an Nestle verkauft werden Biogrosshändler trotz Dementi wieder bei Amazon verkaufen, die Biofach Messe mehr und mehr in die Breite geht und an Tiefe verliert, wo Biobrause in Dosen als Neuheiten angepriesen werden... Was spielt es für eine Rolle, wenn das CSR Fachmagazin Forum Nachaltig Wirtschaften die Firmen BAYSANTO und Nesspresso seit Jahren als Contentpartner führt? CSR ist auf dem Papier grossartig, und inzwischen zu einem Geschäftsmodell mutiert, das mit Argumenten des Klimawandels ein Trojanische Pferd aufgestellt hat, um einen neuen Wachstumsmarkt so zu argumentieren, dass scheinbar keine andere Wahl bleibt. Die moralische Keule verbindet sich mit Fakten und dem Wachstumsmodell. Mehr...

Indigene managen ein Viertel der irdischen Landfläche

Mindestens ein Viertel der gesamten Landfläche der Erde liegt in der Hand von Indigenen – entweder durch Eigentums- oder Nutzungsrechte. Zu diesem Ergebnis kam eine internationale Forscher-Kooperation unter der Leitung von Stephen Garnett von der australischen Charles Darwin University. Es handle sich um eine Fläche von 38 Millionen Quadratkilometern, die sich auf 87 Staaten verteilt. Das Paper, das im Fachjournal "Nature Sustainability" erschienen ist, basiert auf einer dreijährigen Analyse der von Staat zu Staat unterschiedlichen Verhältnisse, was die rechtliche, wirtschaftliche und politische Rolle der Indigenen anbelangt. Garnetts Kollege Ian Leiper muss nach dem Mammutprojekt erst mal durchschnaufen: "Wir sind nicht überrascht, dass dies zuvor noch niemals getan wurde." Etwa 370 Millionen Menschen weltweit fallen unter den Begriff Indigene – definiert als Nachkommen einer Bevölkerung, die eine Region schon vor deren Kolonisierung bewohnt hat und die sich auch danach eine kulturelle Eigenständigkeit bewahrt haben. Die Autoren der Studie betonen die hohe Bedeutung, die all diese zersplitterten Völker in ihrer Gesamtheit haben – vor allem für die Ökologie. Mehr...

Prediger – die ersten Unternehmensberater

Hat sich noch nie jemand gefragt, wo plötzlich die vielen „Berater“ herkamen? Ein schier unüberschaubarer Markt an Beratungs- und Bildungsangeboten hat sich in den letzten Jahrzehnten entwickelt. Dabei fällt eines auf: Überall werden die gleichen Sätze, die gleichen Aufforderungen und Gleichschaltungsmechanismen eingesetzt. Ein Großteil der insbesondere an Unternehmer und Arbeitnehmer adressierten Bereiche entstand aus der Idee des „Positiven Denkens“. Zur gleichen Zeit etwa, als die ersten „beraterischen“ Angebote für Unternehmen entwickelt wurden, nahm unter Milton Friedman und Friedrich von Hayek die Theorie des Neoliberalismus Gestalt an. Darin heißt es u.a., dass die Interessen des Marktes alternativlos seien, Menschen sich den Kräften des Marktes zu beugen hätten und „Freiheit durch Unterwerfung“ erlangen sollten. Obgleich die neoliberale Ideologie kapitalistisch ist, sprach manches darin auch Humanisten an. Vor allem Freiheit und Eigenverantwortung. Selbstwirksamkeit, Selbstbestimmtheit, aber vor allem Mitverantwortung sind Qualitäten, die jeder von uns anstreben sollte. „Positiv Denken eignet sich gut als Rechtfertigung für die brutalen Züge der Marktwirtschaft. Wenn der Schlüssel zu wirtschaftlichem Erfolg Optimismus ist, wenn man sich eine optimistische Haltung aneignen kann, gibt es fürs Scheitern keine Entschuldigung mehr. Behavioural Design, Nudging, Smart Manipulation Kehrseite der Positivität ist daher ein hartnäckiges Insistieren auf der persönlichen Verantwortung. Der Soziologe Ben Agger stellt in seinem Buch die Merkmale des „schnellen Kapitalismus“ vor:„Die kapitalistische Technologie, die nicht mehr freie Zeit ermöglicht, sondern Zeit komprimiert um noch mehr in der gleichen Zeit leisten zu können (…). Indem man Individuen dazu bringt, aus freien Stücken so viel ihrer freien Zeit für soziale Dienste, soziale Medien, Unternehmen und Konsum zu opfern, werden sozial- und gesellschaftlich gewachsene Grenzen niedergerissen und den Individuen private Räume und Freizeit verweigert. Diese beiden Merkmale sind im Kapitalismus aufs engste verbunden, da die Technologie die Zeit zu Ware macht (…) und gleichzeitig Überwachungsmedien zur Verfügung stellt, um noch mehr Zeit sparen zu können“. Berater predigen immer wieder, doch endlich Eigenverantwortung zu übernehmen, anstatt sich dauernd mit den eigenen Problemen zu beschäftigen. Lieber optimistisch in die Zukunft blicken und ein schönes Ziel formulieren – ungeachtet dessen, dass für viele der individuelle Handlungsspielraum immer kleiner wird. Mehr...

Stärkung der unabhängigen Risikoforschung

Testbiotech veröffentlicht ein Rechtsgutachten, das sich mit den rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen einer Förderung der unabhängigen Risikoforschung im Bereich der Gentechnologie befasst. Wichtige Eckpunkte des Rechtsgutachtens sind: (1) Der Staat ist dazu verpflichtet, eine systematische und vorsorgeorientierte Forschung zu etablieren. (2) Zur Erfüllung dieser Aufgabe wäre die Erhebung einer sogenannten nicht-steuerlichen Sonderabgabe gerechtfertigt, die die Industrie in die Pflicht nimmt. (3) Bei der Vergabe der Mittel eines entsprechenden Fonds kann ein Beirat, dem beispielsweise Verbraucher- und Umweltschutzverbände angehören, beteiligt werden. Wie das Gutachten zeigt, ist die gesetzlich geforderte Unabhängigkeit der Risikoforschung im Bereich der Gentechnik derzeit kaum erreichbar, da viele Wissenschaftler und Experten u.a. über Drittmittelforschung mit der Biotech-Industrie verbunden sind. Auch staatliche Forschungsprogramme haben in der Regel ein vorwiegendes Interesse an Technologieentwicklung und Förderung von Innovation. Im Ergebnis ist die Balance zwischen den Vermarktungsinteressen der Industrie und den Zielen eines vorbeugenden Schutzes von Mensch und Natur erheblich gestört. Anlass für die Veröffentlichung des Gutachtens ist die Diskussion rund um die „Fachstelle Gentechnik und Umwelt“. Diese soll dazu helfen, einige Lücken im Bereich der vorsorge­orientierten Risikoforschung zu schließen. Dafür werden vorhandene Publikationen und die aktuelle Entwicklung konsequent unter der Perspektive des Vorsorgeprinzips und dem Schutz von Mensch und Umwelt bewertet. Das Forschungsprojekt ist auch im Hinblick auf Partizipation der Zivilgesellschaft ein wichtiges Pilotprojekt.„Die Einmischung der Zivilgesellschaft stößt nicht überall auf Zustimmung. Derzeit sehen wir in den sozialen Netzwerken und sogar manchen Medien den Versuch, Testbiotech deswegen zu diffamieren. Man versucht, uns mit der Gentechnik-Lobby auf eine Stufe zu stellen“, sagt Christoph Then für Testbiotech. Mehr...

Verkehrte Welt - Kylie Jenner verdient $ 1 Million pro gesponserten Post

Diese Geschichte sagt viel über das westliche Wirtschaftsystem, und wie es den dazu notwendigen gesellschaftlich akzeptierten Mindset geschaffen hat, mit all seinen Verwerfungen und Negativerscheinungen bis hin zum Plastikmüll und Ungleichheit... Der Blueprint für Europa > https://www.nytimes.com/…/homeless-los-angeles Nach oben gibt es kein Maximal-Mindestlohn: Kylie Jenner macht geschätzte $ 1 Million pro gesponserten Post, den sie mit ihren 111 Millionen Lipstick Instagram Follower teilt! Diese Liste zeigt, wie verrückt die Welt ist, und wie willig und ohne Verstand die entsprechende Zielgruppe dem austauschbaren Symbol Lippenstift und Jugend folgt... Mythos Reichtum und die Nutzniesser der Agenturen, Berater und Strategen im Umfeld, die eine Gallionsfigur schaffen und Mythos weiterstricken, allein aus Wertschöpfungsgründen. Kylie Jenner ist mit ihren 20 Jahren die jüngste im Kardashian-Jenner-Clan. Und dank ihrer Kosmetik-Linie eine der erfolgreichsten. Ihre Firma Kylie Cosmetics hat sie im Jahr 2016 gegründet und mit ihren berühmten Lip Kits sowie anderen Produkten seither Millionen gescheffelt. Wie das Magazin „Forbes“ berichtet, steht sie kurz davor, die jüngste Self-Made-Milliardärin aller Zeiten zu werden. Und schreibt nicht nur damit Geschichte. Mehr...

 

Fragwürdige CSR-Partnerschaft mit Baysanto oder Nesspresso

In einer Zeit, in der Naturkosmetikunternehmen Logona und Santé / Logocos an Nestle verkauft werden Biogrosshändler trotz Dementi wieder bei Amazon verkaufen, die Biofach Messe mehr und mehr in die Breite geht und an Tiefe verliert, wo Biobrause in Dosen als Neuheiten angepriesen werden... Was spielt es für eine Rolle, wenn das CSR Fachmagazin Forum Nachaltig Wirtschaften die Firmen BAYSANTO und Nesspresso seit Jahren als Contentpartner führt... Und diese können ihre hauseigenen Artikel schreiben und als redaktionellen Artikel (Advertorial) einstellen... Keine Kritik, schon gar nicht aus eigenem Umfeld der Weltverwässerer? Schwarz-weiss Denken fordert Positive Berichterstattung, und damit lässt sich eine Zusammenarbeit mit BAYSANTO gerne weissmachen? Was steckt in unserer Nahrung? Monsanto? Bayer's Monsanto business now Made in Germany. Beispiele der Contentpartnerschaft von forum Nachhaltig Wirtschaften und Abdruck von CSR-Beiträgen der BAYER AG. Positive News oder CSR-Whitewashing-Werbung? Dr. Timo Fleßner, Leiter des Bayer-Standortes in Bergkamen, freut sich, einen Beitrag zu dem nachhaltigen und zukunftsorientierten Programm leisten zu können: „Gesunde Ernährung spielt in unserem Alltag eine wichtige Rolle. Sich dem Thema mit naturwissenschaftlichen Experimenten zu nähern, ist ein Ansatz, den wir gerne unterstützen." Als Bildungsstiftung des Innovations-Unternehmens Bayer begreift sich die Bayer Science & Education Foundation als Impulsgeber, Förderer und Partner für Innovationen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. DIE WELTVERWÄSSERER - Sind unzureichende oder voreilige Lösungen nicht Teil des Problems, gerade auch beim kopflastigen Journalismus? Mehr...

Omega6-Öle in Lebensmittel verursachen Entzündungen im Körper

Das Omega-6-zu-Omega-3-Fettsäuren-Verhältnis oder einfach n-6:n-3. Und genau dieses Verhältnis ist durch die westliche Ernährung heutzutage bei vielen Menschen ungünstig. Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes und Herz-Gefäßerkrankungen, aber auch Rheuma und ähnliche Entzündungen sind die Folge. Mitursache ist häufig ein hoher Anteil von Omega-6-Fettsäuren im Essen, zum Beispiel aus Sonneblumenöl, Rapsöl, Margarine und anderem Futter aus der Industrie. Omega-6-Fettsäuren fördern tendenziell Entzündungen. Krebserregende Verunreinigungen in Blutdruckmedikamenten. Seit sechs Jahren unentdeckt. Mit diesem Skandal, aber auch mit der Ungleichbehandlung von Medikamentenverunreinigungen und natürlichen Vitalstoffen setzt sich Uwe Alschner in diesem Kommentar auseinander. Und auch mit einigen Maßnahmen, die sich auf den Blutdruck positiv auswirken können: der Verzicht auf Pflanzenöle und andere Quellen von Omega-6-Fettsäuren.Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Natürlich handelt es sich bei tierischen Fetten um gesättigte Fettsäuren. Im Beitrag ist an einer Stelle irrtümlich von ungesättigten Fettsäuren die Rede. Pflanzenöle sind mehrfach ungesättigt und galten daher lange als „gesunde Alternative“ zu gesättigten Fetten. Zu Unrecht. Omega-6-Fettsäuren: Die andere Seite der Medaille. Der Vitalstoffblog Mehr...

Unterkategorien

  • Newsflash

    Grüne allgemeine News

    Beitragsanzahl:
    491
  • Hot topic

    Ausgesuchte brandaktuelle Themen

    Beitragsanzahl:
    415

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information sind hier zu finden Datenschutz.

Ich stimme den Cookies der Webseite zu.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk